Liebe engagierte VertreterInnen und UnterstützerInnen der Älteren im NTB

die letzten Tage des Jahres sind immer wieder eine gute Zeit, zurückzublicken und Danke zu sagen. Wir „Älteren“ im NTB können auf viele kleine und große Erfolge, eine enorme Bereitschaft für Weiterentwicklungund Veränderung sowie auf eine großartige Gemeinschaft und Zusammenarbeit zurückblicken.

 

Dafür danke ich Euch sehr.

 

Ich bin fast sicher, dass niemand von Euch in 2019 „mit Gott im Park Cola getrunken“ hat. Vermutlich verwendet Ihr für „Gott“ auch andere Wörter, als der kleine Junge in der Geschichte. Gleichzeitig bin ich sicher, dass Ihr vielen besonderen Menschen begegnet seid und jede Menge Lächeln geschenkt bekommen und verschenkt habt. Ich brauche da nur an die Tagung im vergangenen November denken .... (für die Ihr das Protokoll in diesem Jahr übrigens nicht mit dieser Post, sondern in den nächsten Tagen per Email erhalten werdet).

 

Es war einmal ein kleiner Junge, der Gott besuchen wollte, in seinen Rucksack packte er ein paar Schokoriegel und Cola-Dosen für unterwegs. Dann ging er die Straße hinunter und kam in einen kleinen Park. Dort sah er eine alte Frau, die auf einer Parkbank saß und den Tauben zusah. Der Junge setzte sich neben sie und öffnete seinen Rucksack. Er wollte bloß eine Cola trinken, als er bemerkte, dass die Frau neben ihm hungrig aussah. Also bot er ihr einen Schokoriegel an. Die Frau nahm dankbar an und schenkte dem Jungen ein Lächeln. Dieses Lächeln war so überwältigend schön, dass der Junge es gern noch einmalsehen wollte, also bot er der Frau eine Cola an. Wieder nahm sie an und lächelte. Der Junge war glücklich. So verbrachten sie den ganzen Nachmittag: Sie aßen, tranken, lächelten, sprachen aber kein Wort miteinander. Als die Dämmerung einbrach, spürte der Junge, dass er müde geworden war. Er umarmte die Frau zum Abschied und ging nach Hause. „Was hat dich denn heute so glücklich gemacht?“ fragte seine Mutter. „Du strahlst ja über das ganze Gesicht!“ „Ich habe mit Gott im Park Cola getrunken“, sagte der Junge. „Und weißt Du was? Sie hat das schönste Lächeln, das ich je gesehen habe.“ Zur selben Zeit war auch die alte Frau zu Hause angekommen. Ihr Sohn bemerkte ihren glücklichen Gesichtsausdruck und fragte: „Was hast du denn heute gemacht, dass du so fröhlich bist?“ Sie sagte: „Ich habe im Park mit Gott Schokoriegel gegessen. Er ist viel jünger, als ich erwartet hätte.“

 

Euch und Euren Liebsten wünsche ich schöne Festtage, Zeit zur Entspannung und zur Besinnung auf die wirklich wichtigen Dinge. Für das neue Jahr wünsche ich uns allen Begegnungen mit „Gott“ oder wie immer wir es/sie/ihn auch nennen wollen. Zu Weihnachten feiern wir den Geburtstag eines Kindes – vielleicht symbolisch für das, wofür wir so viele unterschiedliche Wörter verwenden.


Ich freue mich schon jetzt auf unsere Begegnungen zu Himmelfahrt beim Erlebnis-Turnfest in Oldenburg.

 

Tina Pfitzner

Landesturnwartin Ältere

 


Wer macht was im Bereich Ältere

Ihr sucht den richtigen Ansprechpartner? Hier:



Älter werden - aktiv bleiben

Diese Bausteinreihe qualifiziert Ehrenamtliche und Hauptberufliche in gemeindlicher oder verbandlicher Seniorenarbeit und in der Altenpflege, ... (mehr)


Fit im Kopf und überhaupt

Bridge ist Gedächtnistraining und mehr als ein Kartenspiel. Seit Jahren wird dieses anspruchsvolle Spiel mit Bewegungseinheiten verknüpft und so eine besondere Fortbildungsidee: Denken und Bewegen.....(mehr)


3000 Schritte für die Gesundheit

Mit dem Projekt „3000 Schritte“ möchte der NTB ältere Menschen in die Stadtteilarbeit integrieren und Bewegung im Alter fördern. Gemeinsam mit dem NTB organisieren verschiedene Netzwerkpartner (Sportvereine, Lions Clubs, Pflegeeinrichtungen, Begegnungsstätten, Kirchengemeinden, etc.) mit Unterstützung von Ehrenamtlichen ein angemessenes Bewegungsangebot für ältere Mitmenschen mehr...


Lübecker Modell Bewegungswelten


Alltags-Fitness-Test

Geeignet für Einzelpersonen, Übungsleiter/innen und Vereine

Infos, Broschüren, Testblätter, Anleitungen und Online-Portal hier:


Offizielle Kooperationspartner des NTB