Feuerwerk der Turnkunst

HARD BEAT Tournee abgesagt

Aller guten Dinge sind eben nicht immer drei. Bereits zum dritten Mal muss die Feuerwerk der Turnkunst HARD BEAT Tournee leider abgesagt werden. Ein schwerer Schlag für die Veranstaltung und das gesamte Team dahinter. „Als die Möglichkeit einer erneuten Absage bei uns Thema wurde, war allen Beteiligten die Enttäuschung anzusehen, Tränen sind geflossen“, berichtet Tourleiter Wolfram Wehr-Reinhold. Und das ist auch mehr als verständlich. Schließlich arbeitet das Team seit nunmehr über drei Jahren leidenschaftlich und hoch motiviert an dieser Tournee. Und genau diese Leidenschaft macht sowohl das Team als auch das Feuerwerk der Turnkunst aus und so erfolgreich. „Diese Reaktionen haben mich sehr gerührt und sie zeigen eben, dass bei uns in jeder Show echtes Herzblut steckt, was uns einfach auch ein bisschen besonders macht“, so Wehr-Reinhold weiter.

Die Entscheidung zur erneuten Absage sei bei aller Enttäuschung jedoch alternativlos. Das Feuerwerk-Team ist sich der Verantwortung nach wie vor sehr bewusst. Großveranstaltungen haben in dieser Pandemie noch keinen Platz. „Solange wir keine ausreichende Impfquote haben, werden es Veranstaltungen wie unsere schwer haben“, ist Wehr-Reinhold überzeugt. Es ist alles in allem eine undankbare Situation! Das Feuerwerk der Turnkunst-Team hat sein Möglichstes versucht, um der Pandemie Paroli zu bieten und gehört dabei selbst doch zu den größten Verlierern. Die letzte Show der großen Arenen-Tour ist fast zwei Jahre her. Eine lange Zeit, die sowohl wirtschaftlich als auch mental erst einmal bewältigt werden muss. Selbstmitleid ist in dieser Branche allerdings kein guter Ratgeber. Sie lebt von Kreativität und Optimismus. Auch wenn der Schock also noch nicht ganz verdaut ist, geht der Blick der Verantwortlichen schon wieder nach vorne. Zum dritten Mal heißt es also „Mund abputzen und weitermachen“. Mit der Aussicht, Menschen zu begeistern und dem besagten Teamspirit wird der Neustart für das Feuerwerk der Turnkunst gelingen, da sind sich alle einig.

Wie passend also, dass das neue Motto der Tournee 2023 „SPIRIT“ lauten wird. Die Zuschauerinnen und Zuschauer können sich bei diesem Neustart nach dann dreijähriger Showabstinenz auf eine Reise in eine zauberhafte Märchenwelt voller magischer Bewegung und fantasievoller Kunst freuen. Attribute wie „verträumt“, „unbeschwert“ und „überraschend“ werden genannt. Angesichts der aktuellen Lage ist die Aussicht auf eine derart zauberhafte Show ein Lichtblick, der die Vorfreude auf bessere Zeiten weckt.

Für alle, die gültige Tickets für die HARD BEAT Tournee besitzen, kann die Vorfreude auf SPIRIT bereits beginnen. In den nächsten Tagen erhalten diese Personen Austauschtickets für die brandneue Tournee 2023.  Käuferinnen und Käufer, die nicht über den Veranstalter (www.feuerwerkderturnkunst.de) direkt gekauft haben, wenden sich bitte an die jeweilige Vorverkaufsstelle.   

 


Weitere Informationen:

www.feuerwerkderturnkunst.de

 

Offizielle Kooperationspartner des NTB