ÜL-Fortbildung Bewegen und Koordination

Früher war der Dorfkrug ein örtliches Kommunikationszentrum auf dem Lande, heute hilft das Wort als buchstäbliche Merkhilfe bei den Trainingsaufgaben zur Schulung von Bewegung und Koordination. Referentin Silke Gentz amüsierte die Übungsleitenden mit diesem lockeren, aber hilfreichen Hinweis bei der jüngsten Fortbildung des Turnkreises zu diesem Thema, die am vergangenen Sonnabend in der Dannenberger Grundschulhalle stattgefunden hat.

 

Eingeladen hatte einmal mehr Oberturnwartin Nicole Walther, die sich freute, dass 17 Teilnehmende gekommen waren und das Gelernte nun in 15 Turnvereine tragen. Nach einem Theorieteil zum Thema Koordination und Gleichgewicht gab es Spiele zur Förderung dieser Grundfertigkeiten sowie zur Verbesserung der Körperwahrnehmung. Weiter unterstützten Yoga-Übungen die abwechslungsreiche praktische Darbietung, bei der zum besserem Behalten der Dorfkrug als eine „Eselsbrücke“ verwendet wurde, z.B. D wie Durchhalten, O wie Orientierung, R wie Rhythmus.

 

Zum Abschluss der vier Lerneinheiten gab es noch ein bewegtes Ende mit Power Rhythmen und schließlich eine abklingende Entspannungsphase.

Offizielle Kooperationspartner des NTB