Schule und Turnverein

 

Jedes zweite Kind in Niedersachsen nutzt ein schulisches Ganztagsangebot. Inzwischen haben über 1.700 Schulen ein Ganztagskonzept entwickelt – Tendenz steigend. Bis 2019 stellt die Niedersächsische Landesregierung weitere 486 Millionen für den Ausbau der Ganztagsschulen zur Verfügung.

Ganztagsschulen arbeiten laut Erlass u.a. mit Trägern der öffentlichen und freien Jugendhilfe zusammen. Diese haben die Möglichkeit, als Kooperationspartner außerunterrichtliche Angebote im Ganztag zu übernehmen. Die ehemalige Niedersächsische Kultusministerin Frauke Heiligenstadt und der Vorstandsvorsitzende des LSB Niedersachsen Reinhard Rawe haben am 22. Februar 2016 die entsprechende Rahmenvereinbarung unterschrieben. Sie sieht nun u.a. vor, dass Kooperationsverträge im Bereich des Sports vorrangig mit dem LSB Niedersachsen bzw. seinen Gliederungen geschlossen werden.

Diese Entwicklung bietet dem NTB und seinen Mitgliedsvereinen die Chance, sich als qualitativ hochwertige Bewegungsanbieter zu präsentieren. Aufgrund seiner Vielfalt, die sich insbesondere auch im Kinder- und Jugendturnen zeigt, versteht sich der Verband als fachlicher Ansprechpartner. Gemeinsam mit unseren Vereinen, Abteilungen und Fachbereichen möchten wir aktiv zur Verbesserung und Erweiterung von Bewegungsangeboten im Setting (Ganztags-)Schule beitragen.

Musterkooperationsvertrag ohne Arbeitnehmerüberlassung

Musterkooperationsvertrag zur Arbeitnehmerüberlassung (nur in Ausnahmefällen!)

 

Um die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Vereinen weiter zu verbessern, stellt die Sportjugend Niedersachsen Fördermittel für die Durchführung von Übungseinheiten in Kooperationsgruppen zur Verfügung. Diese Zuschüsse stammen aus Mitteln der Finanzhilfe des Landes Niedersachsen. Die Gelder können von Turn- und Sportvereinen beantragt werden, wenn sie Kooperationsgruppen mit Schulen durchführen, die nicht (!) Ganztagsschule sind.

Antrag Kooperationsgruppen

Richtlinie Kooperationsgruppen

 

 


Offizielle Kooperationspartner des NTB