21./22.06.2019 - „Fußball trifft Turnen“

Purzelbaum – Challenge beim Beach Soccer Cup in Natendorf

Der Turnkreis Uelzen war am 21./22.06.2019 beim 11. Beach Soccer Turnier in Natendorf zu Gast und lud alle Teilnehmer ein, die vielfältigen Angebote auszuprobieren. Oft liegt die Wiege der Sportler ja im Bereich des Kinderturnens, wo das Purzelbaum schlagen einfach dazu gehört. Balancieren, Becher stapeln, Pedalo fahren und vor allem die „Purzelbaum-Challenge“ zeigten, dass es einfach ist, Turnen und Fußball zu verbinden.

Im Rahmen der „Offensive Kinderturnen“ des Deutschen Turnerbundes DTB gibt es eine bundesweite Aktion, mit Purzelbäumen einmal um die Welt zu rollen. Also wurden an beiden Tagen Purzelbäume gesammelt. 839 Kinderpurzelbäume (je 1 m) und 651 Erwachsene (je 2m) brachten am Ende eine Strecke von über 2000 m zusammen!

Ein toller Erfolg; viele Trainer ermunterten Ihre Mannschaften, an diesem Wettbewerb teilzunehmen, auch National Beach Soccer Spieler Alexander Basiel rollte eine Weile mit und trug so zu diesem tollen Ergebnis bei.

Wir sind sehr stolz auf dieses Ergebnis und werden diese Aktion sicherlich sehr bald wiederholen.

Informationen zur Purzelbaum-Challenge finden Sie unter:

https://www.dtb.de/offensive-kinderturnen/schwerpunkte/purzelbaeume/

(Text und Fotos: GGK/22.06.2019)


27.04.2019 - Beckenbodengymnastik für Frauen

Bauchtanz und Spiele beim Training für den Beckenboden

Der Turnkreis Uelzen hatte ein spannendes Thema vorbereitet und so trafen sich die Übungsleiterinnen, um das Thema „Beckenbodengymnastik“ intensiv zu bearbeiten, das Wissen zu intensivieren und Anregungen für die Übungsstunden mitzunehmen.

Ein schwacher Beckenboden kann zu zahlreichen Beschwerden führen, wie z.B Rückenschmerzen oder Inkontinenz. Häufig werde man in den Übungsstunden darauf angesprochen, welche Möglichkeiten es gibt, den Beckenboden zu trainieren. Die Referentin Hildelies Stephan aus Adendorf gab zunächst einen theoretischen Einblick in Anatomie und Funktion des Beckenbodens. Durch hilfreiche Übungen zur Wahrnehmung und Kräftigung wurde der praktische Teil ergänzt. Wie ein Beckenbodentraining gut in den ganz normalen Übungsstunden im Verein durchgeführt werden kann, wurde in Partnerarbeit erarbeitet und anschießend mit allen Teilnehmerinnen ausprobiert. Spiele und auch Bauchtanz sind gute Möglichkeiten, den Beckenboden zu trainierten, davon konnten sich die Teilnehmerinnen mit viel Spaß überzeugen. Die Referentin gab Tipps, das Beckenbodentraining in den Alltag zu integrieren. Kleine Entspannungseinheiten rundeten die Fortbildung ab. Viele neue Ideen für die Übungsstunden, eine tolle Fortbildung, ein kurzweiliger Tag - so das Feedback der Teilnehmerinnen.

Mehr Informationen über weitere Veranstaltungen: NTBWelt/Turnkreis Uelzen.de

(Text und Fotos: AL/27.04.2019)


25.03.2019 - "Qualitätssiegel Pluspunkt Gesundheit" für den VfL Suderburg

Angela Lapöhn, vom Niedersächsischen Turnerbund Turnkreis Uelzen, überreicht in Anwesenheit der Yogateilnehmer/innen vor der „Kundalini-Yogastunde“ den Pluspunkt Gesundheit.

Für die qualifizierte Vermittlung eines gesundheitsfördernden Bewegungsangebotes, erhielt die Yogatrainerin und Übungsleiterin B Heike Kilian, für den Verein das Qualitätssiegel Pluspunkt Gesundheit verliehen. Der „Pluspunkt Gesundheit“ ist ein Qualitätssiegel und wird nur an hoch qualifizierte Sportangebote vergeben.

(Text und Foto: GB/25.03.2019)


23.03.2019 - "Ein Tag für mich - den Alltag relaxter (er)leben"

Kooperationsveranstaltung von AOK und Turnkreis Uelzen

Zum siebten Mal fand die Veranstaltung "Ein Tag für mich - den Alltag relaxter (er)leben" statt. In Kooperation mit der AOK wechseln sich die Turnkreise Lüneburg, Lüchow-Dannenberg und Uelzen mit der Organisation ab. In diesem Jahr hat der SC Kirch-Westerweyhe seine Räumlichkeiten dem Turnkreis Uelzen zu Verfügung gestellt. Interessierte AOK-Versicherte und ÜbungsleiterInnen der Turnkreise erlebten einen entspannten und interessanten Tag.

Stefanie Feldhaus Markefke gab den TeilnehmerInnen einen Einblick in Qi Gong in Theorie und Praxis. Qi Gong ist eine alte chinesische Selbst-Übungsmethode zur Gesundheits- und Lebenspflege. Ein Ziel von Qi Gong ist, den Fluss des Qi (Energie) durch Übungen zu unterstützen und anzuregen, ein Gleichgewicht herzustellen und Gesundheit zu unterstützen. Qi Gong-Arten gibt es viele. Zumeist beziehen sie sich auf die inneren Organe. Sie sind aufgeteilt in je acht Bewegungsbilder, die die entsprechenden Leitbahnen durch Dehnen und Drehen aktivieren. Diese Methode ist für jeden leicht erlernbar. Die Bewegungen sind langsam und ruhig.

Nach einem Imbiss gab es Informationen über neue Bewegungskurse des Niedersächsischen Turnerbundes und reichlich Gelegenheit sich auszutauschen.

Am Nachmittag widmete sich Anne Stosch im Auftrag der AOK denn Themen Augen, Kommunikation und Atmung. Zum Beispiel Augenübungen für bildschirmgeplagte Augen. Durch das viele Sehen im Nahbereich und auf Displays und Bildschirmen werden die Augenmuskulatur häufig überbelastet. Sie verarmen und verkrampfen genauso wie beispielsweise Muskeln im Rücken. Außerdem wird weniger geblinzelt - Tränenfilm erneuert sich nicht oft genug, das kann zu müden, brennenden und juckenden Augen sowie Nackenschmerzen, Kopfschmerzen, Rücken- und Knieschmerzen führen. Augenübungen trainieren und entspannen die MUskulatur und versorgen die Augen wieder mit Tränenflüssigkeit.

Auf welchen Ebenen findet Kommunikation statt, das wurde in Gruppen erarbeitet und ausprobiert, dazu gehörten Mimik, Gestik und Körpersprache. Aha-Erlebnisse gab es, als nur noch mit den Augen gesprochen werden "durfte" - das sich Gespräche verändern, mehr Nähe und Verständnis entstehen, wenn man einige Worte nicht nutzt und Alternativen dafür findet.

Zum Abschluss gab es Atemübungen, um den Atem zu lenken und den eigenen Atemreiz wieder zu entdecken.

 


16.03.2019 - Eltern-Kind Turnen

Kinder altersgerecht fördern und fordern!

Im Kinderturnen unterstützen Übungsleiterinnen und Übungsleiter die altersgerechte Persönlichkeitsentwicklung von Kindern, sie fördern die Phantasie, die Kreativität und Gesundheit. Doch in welchem Alter kann ein Kind einbeinig hüpfen, klettern, Fahrrad fahren, zielgerichtet werfen oder Ausdauertraining machen? Und wie kann ich all das in eine Turnstunde packen und gleichzeitig auch noch auf die verschiedensten Kinder eingehen?

Mit diesen Fragen beschäftigten sich am 16.03.2019, 15 Übungsleiterinnen aus den Turnkreisen Uelzen, Lüneburg und Lüchow-Dannenberg in der Suderburger Turnhalle. Von 10:30 bis 14:30 Uhr stellte die Referentin Christiane Kind diverse Spiele vor, die sich durch manchmal nur kleine Veränderungen, an das Alter der jeweiligen Turnkinder anpassen lassen.

Anhand des Bilderbuchs „Der Grüffelo“ wurde die Turnhalle in einen Erlebnisparcour verwandelt, um dann anhand der Aufbauten, Fragen über Sicherheit und Unterstützung zu klären. Dankbar waren die Übungsleiterinnen besonders immer dann, wenn mit wenig Material, Ideen für das Kinderturnen vorgestellt wurden. Denn einige der Übungsleiterinnen verfügen über nur sehr eingeschränkte Ausstattungen in den Turnhallen.

Abschließend wurden mit dem Schwungtuch Pralinen ein- und wieder ausgepackt. Was den Übungsleiterinnen, die sich einmal als Praline fühlen wollten, viel Spaß bereitete.

(Text und Fotos: HK/16.03.2019)


09.03.2019 - Beweglichkeit und Kraft für Schultergürtel und Halswirbelsäule

“Was kann ich tun, damit Frau G. aus meiner Gruppe Ihren Arm wieder besser bewegen kann?“

Diese und viele weitere Fragen richteten die Teilnehmer am Wochenende an Claudia Reissdorf. Der Turnkreis Uelzen hatte zu einem Lehrgang zum Thema “Beweglichkeit und Kraft im Schulter-Nackenbereich“ eingeladen und die Referentin tat alles, um in Theorie und viel Praxis den Übungsleitern möglichst viele Fragen beantworten zu können.

Die Arbeit in Rehasportgruppen erfordert viel Einfühlungsvermögen von den Übungsleitern und gute Kenntnisse der Beschwerdebilder. Im Theorieteil ging die Referentin intensiv auf den Hals- und Schulterbereich ein, zeigte diverse Möglichkeiten auf, die in den Gruppen umsetzbar sind.

Der Einsatz von Geräten wie Flexibar (Schwingstäbe), Brasils, Pezziball und Bändern forderte von den Teilnehmern Konzentration und präzise Ausführung. Spielerisch wurden die Einheiten aufgelockert; es wurde gewürfelt und gepuzzelt.

(Text: GGK; Fotos: von privat/09.03.2019)



25.02.2019 - "Qualitätssiegel Pluspunkt Gesundheit" für Sperber-Veerßen

Gudrun Garbe-Köhnecke, vom Niedersächsischen Turnerbund Turnkreis Uelzen, überraschte die Rückenschulteilnehmer/innen während der „Trainingseinheit“ und übergibt den Pluspunkt Gesundheit.

„Mit den Worten: „Für herausragende Leistungen im Bereich Gesundheitssport und qualifizierte Vermittlung gesundheitsfördernder Bewegungsangebote durch die Physiotherapie-Praxis Jürgen Stark an seine Mitglieder, verleihen wir diesem Verein das Qualitätssiegel Pluspunkt Gesundheit. Der Verein erfüllt die vom Deutschen Turner-Bund festgelegten Qualitätskriterien für rehabilitative Vereinsangebote."

Diese Angebote werden auch von den Krankenkassen gefördert. Die beiden Gruppen treffen sich bereits über Jahre hinaus immer Mittwochs von 16.30 bis17.30 sowie von 17.30 bis 18.30 Uhr. Ein Einstieg ist problemlos möglich. Das Übungsprogramm ist recht breit gefächert und auch für ältere Teilnehmer/innen gut umsetzbar – nur Mut….

Für nähere Informationen steht Waltraud Eggert unter Ruf (0581) 5139 gern zur Verfügung.

(Text und Fotos: JS/25.02.2019)


26.01.2019 - Bewegte Entspannung

16 Teilnehmerinnen trafen sich in Bad Bevensen zur bewegten Entspannung, um sich dort über die neuesten Programme wie „Trittsicher“, das Alltags-Fitness-Programm und das neue Handgerät „Smovey“ zu informieren.

„Smoveys“, das sind zwei Plastikschläuche mit freilaufenden Stahlkugeln, die als neues Gerät viel Anklang fanden. Diese Sport-Tools sehen zwar auf den ersten Blick ungewöhnlich aus, liefern beim Workout aber laut Testberichten ein tolles Ergebnis. Die Kugeln sorgen für einen vibrierenden Effekt, der in die Tiefenmuskulatur geht, die Fettverbrennung fördert und zugleich Verspannungen lösen soll. Auch für die Osteoporose-Vorsorge eignet sich das Smovey-Tool.

Das Training mit den Smoveys ist dadurch schmerzfrei und trotzdem effektiv. Auch als Massage-Tool kann man die grünen Ringe einsetzen und so Verspannungen lösen. Aufgrund seiner Vielseitigkeit bietet sich das Smovey-Training für so gut wie jede Alters- und Zielgruppe an.

Im zweiten Teil kamen die „Fitten Füße“ zum Einsatz. Variantenreichens Gehen, Balance und Gleichgewichtsschulung, Kräftigung und Ausdauer – das Alles auf dem Balancepad und dem Wackelkissen- eine sehr gelungenes, abwechslungsreiches Programm.

So versorgt mit vielen Ideen und Informationen gingen die Teilnehmerinnen gut gelaunt ins Wochenende und Ihre Stunden.

(Text und Fotos: GGK / 26.01.2019)


19.01.2019 - „Kinderturn-Abzeichen, Turntiger TeamWettbewerb & Co"

Übungsleiterinnen aus dem Bereich Kinder- und Jugendturnen beschäftigten sich mit den Turnmaterialien der Niedersächsischen Turnerjugend (NTJ) und dem Deutschen Turner Bund (DTB) in der Suderburger Sporthalle.

Auf der ersten Fortbildung des Turnkreis Uelzen im neuen Jahr, haben sich Übungsleiterinnen aus sieben Vereinen zusammengefunden, um die verschiedensten Materialien kennenzulernen, die das Turnen bereichern können. Die Referentin Heike Kilian stellte das Kinderturn-Abzeichen, Fit wie ein Turnschuh, den Turntiger Teamwettbewerb und weitere Materialien der Turnerbünde vor.

Ziel der verschiedenen Materialien ist es, die altersgerechten Bewegungskompetenzen von Kindern zu fördern, Bewegungserfahrungen zu ermöglichen und Bewegungserfolge mit möglichst viel Spaß zu vermitteln.

Im praktischen Teil der Fortbildung hatten die Übungsleiterinnen die Gelegenheit, den Turntiger Teamwettbewerb selbst auszuprobieren. Es wurden 10 verschiedene Stationen durchlaufen, wobei neben der Förderung der Teamfähigkeit, motorische Fähigkeiten und Fertigkeiten im Mittelpunkt standen.

Nach kurzer Reflexion des Wettbewerbs, erhielten die Übungsleiterinnen zum Schluss noch weitere Informationen zur Unterstützung ihrer Turnstunden. So können beispielsweise Sportvereine durch die Mitgliedschaft im DTB Kinderturn-Club profitieren, indem sie zahlreiche kostenlose Materialien zur Verfügung gestellt bekommen.

(Text und Foto: HK/Jan. 2019)


Offizielle Kooperationspartner des NTB