Lehrgang Frauenpower

Nach dem wochenlangen Lockdown durch Corona, konnten wir den zunächst abgesagten Lehrgang „Frauen Power“ am 19.9. in Nortrup nachholen. Die Übungsleiterinnen waren sehr bewegungsdurstig. Die Referentin Layla Blank stellte die 6-10kg schwere Kettlebells vor. Zuerst konnten wir uns nicht vorstellen, dass man mit diesem schweren Handgerät ganz tolle Übungen machen kann. Layla hat genau die Technik erklärt, wobei es unter anderem auf die richtige Atmung ankommt.

Das nächste Thema war „Starker Rücken“ wo wir auch wieder gut mit Praxis und Theorie versorgt wurden.

Aber das Höchste und mit das Neueste war das Ganzkörpertraining mal ganz anders kennen zu lernen. Wir tauchten alle in die Tierwelt ein und setzten unseren Körper mal anders ein: als Gepard, Flamingo, Chamäleon, Schlange und Affe. Durch diese vielseitigen Körperhaltungen werden wichtige Rumpfstabilisatoren angeregt. Es machte sehr viel Spaß und war anstrengend.

Mit viele neuen Anregungen sind wir fröhlich ins Wochenende gegangen.


Corona-Krise: Aktuelle Hinweise, Service und News-Updates

Informationen rund um den Wiedereinstieg in den Sportbetrieb erhalten Sie unter:

https://www.ntbwelt.de/news/corona-krise-aktuelle-hinweise-service-und-news-updates-219/

 


Lehrgang Ganzkörperübungen mit großem Fitball und Übungen für Patienten mit künstlichen Gelenken

Fit & Vital möchte jeder gerne sein, besonders im Alter auch mit operierten Knie und Hüfte.

Dazu hat die Referentin Angie Kauss mit viel Elan den Lehrgang im Gesundheitssport mit dem Thema Ganzkörpertraining mit großem Fitball geleitet. Der Fitball ist ein gutes Fitness-Equipment und sollte in keinem Sportverein fehlen. Allein der Ball verleitet einen, sich zu bewegen. Durch seine Rolleigenschaft ist es ein gutes Mittel um die Stabilität, das Gleichgewicht und die Tiefenmuskulatur zu trainieren. Angie hat wieder mal viele neue Übungen gezeigt, was man immer in die Sportgruppen gut mit einbauen kann.


Kinderspielfest 2020

Ende Februar fand in Westerhausen das diesjährige Kinderspiel- und Turnfest des Turnkreises Melle- Wittlage  unter dem Motto "Märchen"  statt.
Die Übungsleiter der Turnabteilung des TSV Westerhausen hatten  entsprechend des Mottos, 10 verschiedene, interessant gestaltete Geräte-Stationen in der Turnhalle am Ochsenweg in Westerhausen aufgebaut und erwarteten mehr als 90 Kinder im Alter von 3-6 Jahren aus den umliegenden Vereinen zu dieser beliebten Veranstaltung.

An der Gerätestation "Hänsel und Gretel" mussten sich die Kinder durch einen "dunklen Wald trauen", beim "Froschkönig" bestand die Aufgabe darin, "eine goldene Kugel aus einem Brunnen zu holen" und bei der Station "Rapunzel" durfte "an Rapunzels Haar hochgeklettert werden".
Während die Kinder beim Turnen und Spielen an den Stationen ihren  Spaß hatten, wurde für die mitgereisten Eltern im TSV-Vereinsraum eine Cafeteria mit leckeren Torten und Kuchen angeboten.
Nachdem alle Turnaufgaben erledigt waren, wurden die Kinder mit Urkunden, Medaillen und Süßigkeiten bedacht und verabschiedeten sich anschließend  wieder aus dem TSV- Märchenland.

Fotograf Marco Schweer


Turnerin vom Turnkreis Osnabrück-Land darf sich Sportlerin des Jahres 2019 nennen

Linnea Korbanka (TG Borgloh-Wellendorf) erhielt den LEO award '19 in der Kategorie Sportlerin des Jahres. Linnea wurde auf Grund ihrer Leistungen in die Niedersachsen-Mannschaft Gerätturnen weiblich nominiert und erzielte mit ihr den ersten Platz beim Bundespokal. Sie verwiesen die Vertretungen vom westfälischen- und rheinischen Turnerbund auf die Plätze zwei und drei.


Kreismeisterschaften im Trampolinturnen

Die diesjährigen Kreiseinzelmeisterschaften im Trampolinturnen fanden in Melle statt. Dort wurde der Wettkampf in zwei Bereichen durchgeführt: Zuerst ein allgemeiner Wettkampf für die Anfänger und dann noch die Meisterschaftswettkämpfe. Insgesamt waren sieben Vereine dabei, wobei die Anfänger eine Gruppe von 40 Turner/innen umfasste und bei den Meisterschaften 70 Teilnehmer/innen dabei waren. Ein neuer Teilnehmerrekord!

Im Anfängerbereich gab es drei verschiedene Altersgruppen. Die jüngsten Teilnehmer turnten in der Altersgruppe 2011 und jünger. Hier erreichte Jule Brockmeyer vom TuS Borgloh mit großem Abstand den ersten Platz. Bei den Jahrgängen 2009 / 2010 konnte Odeta Marku vom SC Melle 03 den Sieg erzielen. Auch bei den Jahrgängen 2008 und älter konnte sich mit Marie Gnatzig eine Turnerin vom SC Melle 03 auf Platz 1 turnen.

Bei den Meisterschaftswettkämpfen gab es sechs Altersgruppen, wobei hier zwischen männlich und weiblich getrennt wird.In der Altersgruppe Jahrgang 2009 und jünger konnte sich Fiona Wiemann vom SC Melle 03 mit sehr sauber geturnten Übungen den Titel sichern. Bei der männlichen Jugend Jahrgänge 2007 und jünger turnte Ferdinand Lanver vom SC Melle 03 einen sehr guten Wettkampf und konnte damit auch gewinnen.In der weiblichen Gruppe Jahrgang 2007 / 2008 setzte sich Leni Haspeker vom TuS Borgloh durch.In der Altersgruppe Jugend B Jahrgänge 2005 / 2006 turnte Hannah Ronsiek-Niederbröker vom SC Melle 03 in allen drei Durchgängen jeweils die Tageshöchstpunktzahl und so war ihr der Sieg auch nicht zu nehmen. Bei der männlichen Jugend A/B Jahrgänge 2001 bis 2006 turnte Colin Mouson vom SC Melle 03 den höchsten Schwierigkeitsgrad des Tages und konnte sich so den Kreismeistertitel erturnen.In der Altersgruppe Jugend A / Erwachsene gewann Lara Materne vom TSV Wallenhorst.


Kreis-Kinderturnfest “spielerischer Art” vom Turnkreis Osnabrück-Land

Kreis-Kinderturnfest “spielerischer Art” vom Turnkreis Osnabrück-Land,- ein toller Auftakt ins Turnerjahr 2020.
Das Kreis-Kinderturnfest mit den jüngsten Turnenden des Turnkreises fand am 08.02.2020 in der Turnhalle Kloster-Oesede statt. Aus acht Vereinen des Südkreises, TuS Borgloh, SG Hankenberge-Wellendorf, TuS Hilter, Hagener Sportverein, TuS Bad Rothenfelde, VFL Kloster-Oesede, Sportfreunde Oesede und SV 28 Wissingen starteten 200 Kinder im Alter von 4 bis 7 Jahre. An 12 unterschiedlichen Stationen mussten die Kinder ihre Geschicklichkeit, Kraft, Koordination und ihr turnerisches Können unter Beweis stellen. Ob Schwingen an den Seilen, Aufhocken auf Kästen, Rollen, balancieren über wackelige Bänke oder Schwebebalken oder Zielwerfen,- die Kinder hatten da einige Schwierigkeiten zu bewältigen. Die jüngeren Jahrgänge wurden an den Stationen mit Stickern auf ihrer Laufkarte belohnt, die älteren Jahrgänge wurden von fachkundigen Kampfrichtern je nach Leistung mit Punkten bewertet. Die zahlreichen Eltern, Großeltern, Freunde und Geschwisterkinder, die die Tribüne dicht bevölkerten, waren vom Können und Eifer der jungen Turner sehr begeistert.
Stärken konnten sich alle in einer sehr gut vorbereiteten Cafeteria. Stefanie Plattner vom VFL Kloster-Oesede hatte nicht nur die Halle hervorragend vorbereitet, sondern hatte zahlreiche Eltern der Turnenden zum Backen und Helfen motiviert. Nach Auswertung aller Laufzettel standen dann die Sieger mit den höchsten Punktzahlen fest und auch die Zweit- und Drittpatzierten bekamen bei der Siegerehrung ihre Urkunde, überreicht durch Erika Riedemann, Kinderturnwartin Osnabrück-Land. Doch eigentlich gab es an diesem Tag nur Gewinner, denn jedes Kind erhielt eine Medaille und seine Wettkampfkarte als Erinnerung an dieses tolle Spielfest.


Kunterbuntes Kinderspielfest im Nordkreis des Turnkreises OS-Land

Das Kinderspielfest am 01.02.2020 bildete nicht nur den Start in das Turnjahr 2020, sondern war auch beim ausrichtenden Verein, TuS Bersenbrück, die Auftaktveranstaltung in Ihr Jubiläumsjahr. In der Turnhalle am Gymnasium Bersenbrück waren viele Stationen für die kleinsten Turnerinnern und Turner aufgebaut. So wurden die klassischen Turngeräte wie bspw. das Reck, die Ringe, das Mini-Trampolin oder der Parallelbarren als Stationen zum hangeln und schwingen, zur Dschungelbrücke oder für mutige Sprünge und Balanceakte genutzt.

Die Kinder im Alter von 4 und 5 Jahren (JG 2015/2016) zeigten Ihr Können an 10 Stationen und erhielten für jede erfolgreiche Durchführung der Übung einen bunten Sticker auf Ihrem Laufzettel. Die Kinder im Alter von 6 und 7 Jahren (JG 2013/2014) durften Ihr turnerisches Talent an 12 Stationen unter Beweis stellen. Sie wurden mit einem Wertungsmaßstab von 1-3 Punkten bewertet. Somit konnten in den Altersklassen bei den Mädchen und Jungen jeweils Sieger ermittelt und die Podestplätze vergeben werden.

Am diesjährigen, vierten Kinderspielfest des Nordkreises nahmen 143 Kinder teil. Zuvor waren sogar mehr als 150 Kinder gemeldet, allerdings mussten einige leider aus Krankheitsgründen absagen. Die Teilnehmerzahl zeigt jedoch wie gut sich das Spielfest auch im Nordkreis etabliert hat. Folgende neunVereine nahmen erfolgreich teil: SV Nortrup, SV Kettenkamp, TSV Quakenbrück, SpVg. Fürstenau, TuSBadbergen, SV Quitt Ankum, TuS Berge, TV Gehrde, TuS Bersenbrück.

Der Turnkreis OS-Land bedankt sich bei Melanie Kröger und der Turnabteilung des TuS Bersenbrück für die hervorragende Vorbereitung der Aufbauten in der Turnhalle und die Bewirtung in der Cafeteria.

 

Fotos: Burkhard Dräger


Kindermannschaftswettkämpfe der Region Melle-Wittlage

23.11.2019 in Buer

Bei den Kindermannschaftswettkämpfen vom Turnkreis Osnabrück-Land in Buer, nahmen am 23.11.2019 16 Mannschaften aus der Region Melle-Wittlage teil. Dort zeigten die Turnerinnen und Turner ihre Übungen an drei Geräten.Erfolgreich nahmen Mannschaften vom Ausrichter SuS Buer, TV 01 Bohmte, SV-Viktoria Gesmold, SC Melle 03, TSV Riemsloh und TSV Westerhausen-Föckinghausen teil. Zum Abschluss wurde jede Turnerin/ jeder Turner mit einer Medaille und Urkunde für seine Leistungen belohnt.


Kreiswandertag

Bippen

Der Kreiswandertag des Turnkreis Osnabrück-Land fand in diesem Jahr in der Maiburg in Bippen statt. Kreiswanderwartin Gerda Brüwer-Thole hatte zwei Strecken von fünf und zwölf Kilometern organisiert. Bei wunderschönem Spätsommerwetter, festem Schuhwerk und guter Laune wurden die Strecken der Maiburg, hügelig und dicht bewachsener Laubwald, vorbei an Seen, in dem sich der Wald spiegelte erwandert. Zum Abschluss saß man bei gutem Essen in geselliger Runde zusammen.


Lehrgang Ältern werden Aktiv bleiben

28.09.2019 in Melle/ Gesmold

13 Teilnehmerinnen trafen sich um 10.00 Uhr in der Gesmolder Turnhalle um wieder etwas Neues zu erfahren für ihre Sportstunden der Älteren und Erwachsenen. Der erste Teil bestand darin: „Ganzheitliches Bewegen mit älteren Menschen" spielerisch mit Spass und Ausdauer. Angelika zeigte uns einige Koordinationsübungen um die Beweglichkeit zu verbessern. Eine neue Erfahrung für die Teilnehmer war die Feldenkrais-Methode. Wer Feldenkrais praktiziert, sensibilisiert und verbessert über kleinste Bewegungen seine Bewusstheit – die Bewusstheit seines Körpers, seiner Gedanken, seiner Umgebung und seines Lebens. Deshalb wirkt sich Feldenkrais ebenso auf die körperliche wie auf die seelische Gesundheit aus und gibt neuen Antrieb für eine bewusste Lebensgestaltung. Diese Einleitung und mehr gab die Referentin Angelika Bergmann, dazu stellten die Teilnehmerinnen erstaunlichen Unterschiede bei den kleinsten Veränderungen in der Bewegung fest. Einige Übungen kann man gut in die Stunden miteinbringen.Dieser Lehrgang ruft nach mehr Info und Praxis.


Kreisturnschule Os.-Land

25 Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren sind im Turnkreis Osnabrück-Land erfolgreich zu Vereinsassistenten geschult worden. An vier Wochenenden standen Themen wie Konfliktmanagement, Jugendschutz, Gerätturnen,Volleyball, Tanz und Sportabzeichen auf dem Programm. Am Ende folgten ein schriftlicher Test sowie Lehrproben für die jungen Teilnehmer.

Nun können sie in ihren Vereinen, TV Bissendorf-Holte, TuS Bad Rothenfelde, Viktoria Gesmold, Hagener SV, SG Hankenberge-Wellendorf, Tus Hilter, SF Lechtingen, TV Wellinghausen und SV Wissingen, während der Sportstunden den Übungsleitern in Sicherheits-und Hilfestellung tatkräftig unterstützen.

Der Turnkreis Osnabrück-Land freut sich gut ausgebildeten Nachwuchs zu haben und sicher werden einige demnächst die Übungsleiterausbildung in Angriff nehmen.


Männersporttag

22.06.2019 in Bissendorf

Die Resonanz beim 2. Sporterlebnistag für Männer der Turnkreise Osnabrück Land und Stadt war überschaubar. Trotz intensiver Werbung kamen am Samstag den 22. Juni 15 Männer aus Stadt und Land nach Bissendorf. Dabei begeisterte das Programm um kostenlose Fitnesskurse wie Beachvolleyball, Bogenschießen, Training mit Kettle-Bells, Intervalllauftraining, Faszienyoga und Flexibar wie das folgende Grillen, die Anwesenden.

„Die Truppe ist cool, die Auswahl super“ sagte ein 38jähriger Teilnehmer. Um Männer trotzdem weiter an Sport jenseits von Fußball und Handball heranzuführen, überlegen die Organisatoren vielleicht einen Familientag daraus zu machen. Dieser würde im kommenden Jahr noch vor den Sommerferien ca. dem 27. Juni 2020 stattfinden.


29. Landeswandertag

1. September 2019

Programm

 8:30 Uhr      Eintreffen der Teilnehmer
10:00 Uhr     Begrüßung der Gäste
                    Musikalische Begleitung: Männerchor Bad Bentheim
10:45 Uhr     Start der Wanderung (Alle Wanderungen werden geführt)
                   
Familien-Rahmenprogramm während der Wanderungen auf dem SVB-Sportgelände
Bis 15:00 Uhr Rückkehr der Wandergruppen
15:15 Uhr     Vortrag über Bad Bentheim und den Sandstein - eine Reise durch die Geschichte der Stadt
Ort: Vereinsheim Bad Bentheim
16:00 Uhr     gemütliches Beisammensein

Treffpunkt

Vereinsgelände des SV Bad Bentheims von 1894 e.V.
Gutenbergstraße 8, 48455 Bad Bentheim

Alle Teilnehmer erhalten einen Erinnerungsbutton

Anmeldung

SV Bad Bentheim von 1894 e.V.
Geschäftsstelle
Gutenbergstraße 8
48455 Bad Bentheim

Sie können sich auch telefonisch, per Mail oder über unser Anmeldeformular auf der Webseite anmelden:
Telefon: 05922/2053 | landeswandertag@svbadbentheim.de
www.svbadbentheim.de/landeswandertag.

Das Startgeld beträgt 6,50€ pro Person, für Nachmeldungen sind 7,50€ pro Person zu zahlen (Kinder unter 14 Jahren frei).

Anmeldeschluss ist der 23. August 2019.

Die Anmeldegebühr (6,50€ p.P.) überweisen Sie bitte vorab an:
SV Bad Bentheim von 1894 e.V.
Grafschafter Volksbank eG | BIC: GENODEF1NEV
IBAN: DE81 2806 9956 0014 0007 04


Kreiskinderturnfest Turnkreis Osnabrück Land

Am 15.06.2019 fand in Bissendorf das Kreiskinderturnfest vom Turnkreis Osnabrück-Land für die Regionen Südkreis und Melle/Wittlage statt. Über 100 Kinder und Jugendliche konnten hier einen DTB - Wahlwettkampf oder einen reinen Leichtathletikwettkampf bestreiten. Bei dem DTB -Wahlwettkampf konnten die Teilnehmer aus sieben Disziplinen aus dem Bereich Turnen und Leichtathletik ihren eigenen Wettkampf mit vier Disziplinen zusammenstellen. Im Anschluss fanden bei strahlendem Wetter noch zahlreiche Staffelläufe und Langläufe rund um den Sonnensee statt. Alle Betreuer, Eltern und Vereinskameraden feuerten die Läufer lautstark mit viel guter Laune an. Die Stimmung war grandios, ein echtes Turnfestfeeling. Alle haben ihr Bestes gegeben und viel Spaß gehabt. Bei der Siegerehrung des Wahlwettkampfs hatte die SG Hankenberge Wellendorf klar die Nase vorn und siegte in fünf von sieben Wettkampfklassen. Aber auch der TuS Borgloh, der TSV Westerhausen, der SUS Buer und der TuS Bad Rothenfelde zeigten beachtliche Leistungen. In der Leichtathletik überzeugten dann der Hagener SV, der SC Melle 03 und TV Bissendorf - Holte.



Waldspiele

18.05.2019 in Bad Iburg

Bei hervorragendem Wetter trafen sich 13 Familien insgesamt 23 Kinder am Wanderparkplatz Zum Freeden in Bad Iburg ,mit einer gewissen Neugier was ihnen in den 3 Stunden bevor steht.
Nach der kurzen Begrüßung durch Marlies Endlicher und Juliane Kohlmeyer, hat Juliane erklärt was nun passiert und welche Ziele erreicht werden sollen. Hauptsächlich die Familien für den Schutz der Natur zu sensibilisieren und so den Umgang mit der Natur direkt im Wald zu erleben. In Kleingruppen durchliefen die Teilnehmer einen Rundkurs von 3 km Länge mit verschiedenen Stationen zum Thema Wald. Dort warteten Aufgaben und auch sportliche Spiele, die im Team gelöst werden mussten.
Nach dem erlebnisreichen Parcours beantwortete Juliane auch viele Fragen, die die Kinder gestellt haben.


Kinderturn- und Leichtathletikfest Nord 2019

25.05. in Ankum

Am 25. Mai 2019 kamen viele Nachwuchsturner des Nordkreises in Ankum zusammen um am Kinder- und Jugendturnfest des Turnkreises Osnabrück-Land - Region Nord teilzunehmen. Es konnte ein rein leichtathletischer Wettkampf oder ein DTB-Wahlvierkampf im Bereich Leichtathletik und Turnen bestritten werden. Hier liegt die Besonderheit darin, dass die Turnerinnen und Turner in ihrem jeweiligen Wahlvierkampf sowohl zwischen leichtathletischen (Sprint, Weitsprung, Wurf), als auch turnerischen Disziplinen (Sprung, Reck, Boden und Minitramp) wählen können. Zum Wettkampf auf dem Gelände der Oberschule Ankum traten 115 Kinder im Alter von 6 bis 16 Jahren aus sechs Vereinen an. Es nahmen TuS Berge, TSV Quakenbrück, SV Nortrup, TuS Badbergen, Spvg. Fürstenau und die Gastgeber vom SV Quitt Ankum teil. Nach den Wettkämpfen feuerten die mitgereisten Eltern und Betreuer, sowie die Kinder untereinander ihre Teams lautstark bei den traditionellen Staffelläufen über 30, 50 und 100m an. Am Ende dieses ereignisreichen Tages konnten alle Beteiligten zufrieden auf die erzielten Ergebnisse in den einzelnen Wettkampfstufen blicken. Bei der Siegerehrung zeigte sich eine ausgewogene Verteilung der Podestplätze unter den teilnehmenden Vereinen. Schlussendlich wurde aber jeder Teilnehmer mit einer Urkunde und Medaille für die erbrachte Leistung belohnt. Der Turnkreis Osnabrück Land bedankt sich beim Ausrichter SV Quitt Ankum für die gelungene Organisation des Wettkampfes, von Aufbau bis Bewirtung, und gratuliert nochmals allen erfolgreichen Turnerinnen und Turnern!


Kampfrichterschulung auf Kreisebene P1 bis P5

Am 19.05.2019 fand in Borgloh eine Kampfrichterschulung statt. Hier wurden Betreuer, Sportassistenten und Helfer geschult, auf Kreisebene Wettkampfübungen zu bewerten.
Nach dem allgemeinen theoretischen Teil wurden die unterschiedlichen P-Übungen erarbeitet und von den Teilnehmenden bewertet. Sie lernten, wie viele Abzüge bei bestimmten Fehlern, Unsicherheiten und Stürzen vorgenommen werden müssen. Mit 17 Teilnehmern aus dem gesamten Turnkreis Osnabrück Land war es ein sehr gut besuchter Lehrgang und wir können stolz sein, dass wir für die allgemeinen Kreisturnfeste 17 neue Kampfrichter gewonnen haben.


Kreis- Kinder- und Jugendturnfest

Vorankündigung

Am 25.05.2019 findet in Ankum an dem Schulzentrum am Kattenboll das Kreis- Kinder- und Jugendturnfest des Turnkreises Osnabrück- Land für den Nördlichen Landkreis statt. Die Kinder und Jugendlichen können hierbei einen reinen Leichtathletischen Wettkampf bestreiten oder einen DTB- Wahlwettkampf, bei dem vier Disziplinen aus Turnen und Leichtathletik gewählt werden.
Beginn des Wettkampfes ist um 10.30 Uhr; Siegerehrung voraussichtlich um ca. 14.30 Uhr.


Lehrgang "Frauen Power"

Zu diesem Lehrgang haben sich 13 Powerfrauen auf den Weg nach Bissendorf zur Sporthalle gemacht. Das Wetter war auch passend für das Outdoortraining, nicht zu warm, nicht zu kalt. Die Referentin Layla Blank brachte die Frauen in einem Intervall Lauftraining in Fahrt. Das Training im Freien ist alles andere als langweilig, das war die Ansage von Layla. Für sportbegeisterte ist Fitness im Freien schon lange ein wichtiges Thema. Danach ging es in die Halle weiter zum Partner Workout. Ein gemeinsames Training bietet viele Vorteile zu einem konsequenten Trainingsplan.

Mit dem Thema „Warum nicht alles in 60 Minuten kombinieren“ ging es flott weiter auf dem Stepp mit diversen Einheiten aus dem HIIT, Aerobic, Tabata und Functional –Training. Nach einer kurzen Mittagspause konnten die Powerfrauen sich mit und für ihren Körper konzentrieren. Die Referentin Meike Köpke brachte einige Übungen zur Körperwahrnehmung z.B. Chigong zu Tage. Es war eine hervorragende und ruhige Atmosphäre in dem man seinen Körper für Belastungen im Alltag und beim Sport zu stärken und entspannen kennenlernte. Mit einer guten Zufriedenheit verabschiedeten sich die Powerfrauen, bis zum Nächsten mal.


Ein Lehrgang der ganz anderen Art für den Übungsleiternachwuchs

Im nördlichen Turnkreis, in Badbergen hat am Sonntagnachmittag, den 10.03.2019, ein eigener Lehrgang zum Helfen und Sichern speziell für die Helfer, die den Übungsleitern zur Seite stehen, selber aber keine Übungsleiter- oder Übungsleiterassistentenausbildung haben, stattgefunden. An diesem Nachmittag wurde den 26 Teilnehmern das Verantwortungsbewusstsein und das situationsgerechte Handeln im Helfen und Sichern Nahe gebracht. Der Nachmittag begann mit Kennenlern- , Kooperations- und Vertrauensspielen, bei denen zum Beispiel Berge erklommen wurden. Anschließend lehrte Referentin Katharina Meier zu Farwig die Unterschiede und Grundlagen vom Helfen und Sichern an den üblichen Geräten. Die verschiedenen Helfergriffe wurden dann an den Stationen von Reck bis Sprung direkt ausprobiert. Nun wissen die Helferinnen und Helfer der Übungsleiter wie sie im Trainingsalltag bei den Turnübungen handeln, helfen und sichern müssen, ein erster Schritt auf dem Weg zur Übungsleiterausbildung. Wir freuen uns über das Engagement unserer "Übungsleiter von morgen" über die Trainingszeiten im Verein hinaus.


Kreis- Kinderturnfest in “Spielerischer Form”

Ein lebendiger Start ins neue Turnerjahr. Der Turnkreis OS- Land richtete den ersten turnerischen Wettkampf in diesem Jahr in Hagen aus. Es hatten sich 218 Kinder zwischen 4 und 7 Jahren aus elf Vereinen des Südkreises angemeldet. Neben dem TuS Borgloh, der SG Hankenberge – Wellendorf, dem Hagener SV, dem TuS Hilter, VFL Kloster Oesede, den Sportfreunden Oesede, dem SV Bad Laer, SV 28 Wissingen, dem TV Bissendorf-Holte und dem TuS Bad Rothenfelde, war erstmals auch die Spielvereinigung Niedermark mit am Start. Auch der Kreissportbundvorsitzende Winfried Beckmann kam zu Besuch und überzeugte sich davon, mit wie viel Spaß und Ehrgeiz auch schon die Jüngsten die Stationen bewältigten.
Die Kinder mussten 12 Stationen zu Geschicklichkeit, Koordination, Kraft, sowie erste turnerische Elemente absolvieren. Ob nun, das Schwingen an den Ringen, Rollen turnen, Klettern und Rutschen, Balancieren, Zielwerfen oder Hangeln, es blieben alles kindgerechte Übungen, die für jeden machbar waren. Und ansonsten standen den Kindern die erfahrenen Übungsleiter zur Seite und ungterstützten. Dabei wurden die 4 – 5-Jährigen an den Stationen mit Stickern auf ihrem Laufzettel belohnt. Die Älteren wurden mit einem Punktesystem benotet. Die mit den meisten Punkten wurden zum Schluss bei der Siegerehrung mit zusätzlichen Urkunden belohnt. Aber eigentlich gab es an diesem Tag nur Gewinner, keine Verlierer, denn alle Kinder hatten ihr Bestes gegeben und bekamen eine Medaille, die von der Fachwartin Kinderturnen des Turnkreis OS-Land, Erika Riedemann, überreicht wurden.


Kreis-Kinderturnfest in "spielerischer Form"

Auftaktveranstaltung zum 100jährigen Jubiläum des SV Quitt Ankum

bdr Ankum. Das war ein lebendiger und gelungener Start in das Jubiläumsjahr. Der SV Quitt Ankum, der 2019 sein 100-jähriges Bestehen feiert, war am vergangenen Samstag Gastgeber des Kreis-Kinderturnfestes in "spielerischer Form" des Turmkreises Osnabrücker Land.

    Bestens organisiert und vorbereitet von Regionsturnwart Gunther Loch und Kinderturmwartin Daniela Lünnemann vom SV Quitt Ankum, hatten sich 140 Kinder zwischen vier und sieben Jahren aus acht Nordkreisvereinen angemeldet. Neben dem SV Kettenkamp, TuS Badbergen, TuS Bersenbrück, TV Gehrde, TuS Berge, TSV Quakenbrück und dem SV Quitt Ankum waren erstmals auch Mitglieder der Spvg. Fürstenau mit dabei. Aber auch der Kreissportbund-Vorsitzende Winfried Beckmann hatte es sich nicht nehmen lassen nach Ankum zu kommen und der Veranstaltung einen guten Verlauf und den Kindern viel Spaß zu wünschen.

    Und dann schickte Erika Riedemann die Kinder in zwei Altersgruppen auf den vorbereiteten Parcours. 13 Stationen waren zu bewältigen, die nicht nur die Koordination, sondern auch das Gleichgewicht, die Kraft und erste turnerische Elemente erforderten. Ob es nun das Pendeln an den Ringen, das Laufen über die Pendelbank, das Klettern über Kästen oder an der Sprossenwand, das Rutschen auf der Schräge oder die Rolle durch den Reifen und den Umschwung an der Stange war, immer blieben es kindgerechte Übungen. Wenn es dann doch einmal für die Kleinen etwas schwieriger wurde, dann waren erfahrene Übungsleiter aus allen teilnehmenden Vereinen dabei, die Hilfestellung leisteten.

    Die Gruppen der vier- und fünfjährigen Kinder wurden nach jeder erfolgreich absolvierten Übung mit einem Sticker auf ihrer Startkarte belohnt, und die Gruppen der sechs- und siebenjährigen Kinder wurden nach einem Punktsystem bewertet. Die mit den auf den ersten drei Plätzen meisten Punkten wurden bei der "Siegerehrung" zusätzlich mit einer Urkunde bedacht. Doch eigentlich gab es an diesem Tag nur Sieger und keine Verlierer, denn jedes Kind erhielt eine Medaille des Turnkreises Osnabrücker Land, die von Erika Riedemann überreicht wurden.

    Während sich die Kinder bis dahin sehr diszipliniert bei den einzelnen Stationen angestellt hatten, konnten sie nun zum Abschluss noch einmal durch die Halle toben und auf der großen blauen Matte hüpfen und springen. Während die Kinder beschäftigt waren, konnten sich die zahlreich mitgekommenen Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde in der Cafeteria bei Kaffee und Kuchen oder belegten Brötchen stärken, und alle bestätigten, dass das nicht nur für die Kinder ein bestens organisiertes und gelungenes Kreis-Kinderturnfest war, sondern auch eine gelungene Auftaktveranstaltung zum Jubiläumsjahr des SV Quitt Ankum.

    Übrigens wurde das Kreis-Kinderturnfest in "spielerischer Form" vom Turnkreis Osnabrücker Land im Nordkreis zum dritten Mal durchgeführt. Im Südkreis gibt es dieses Kinderturnfest schon länger, wie die verantwortliche Fachwartin für Kinderturnen Erika Riedemann anmerkte. Im Nordkreis wurde es das erste Mal 2017 in Gehrde durchgeführt, danach 2018 in Badbergen und nun, als Auftaktveranstaltung zum Jubiläumsjahr des SV Quitt Ankum in der Ballsporthalle am Kattenboll in Ankum.

Text & Bilder: Burghard Dräger

Kreissportbund-Vorsitzender Winfried Beckmann eröffnet das Kreis-Kinderturnfest, links Regionsturnwart Gunther Loch und rechts neben ihm die Fachwartin für Kinderturnen im Turnkreis Osnabrück-Land Erika Riedemann

 

 

Das erfordert viel Gleichgewichtssinn auf dem schmalen Balken der Pendelbank



 

 

Während sich alle Kinder in großer Runde versammelt haben, verteilt Erika Riedemann die Urkunden und Medaillen


Termin Tanzlehrgang steht fest!

Tanzlehrgang des Turnkreises Osnabrück-Land:

Termin:      22.06.2019
Zeit:           10.00 bis 15.00 Uhr
Ort:            Melle/ Gesmold
Referentin: Lana Fenske
Inhalte:      - Party- und Mitmachtänze (für junge und ältere Kinder)
                   - choreographisches Arbeiten
                   - neue Ideen, neue Schrittkombinationen ( Kinder im jungen Jugendbereich)


Kreisturnschule

26./27.01.2019 in Bissendorf

Am 26. und 27. Januar absolvierten die 27 TeilnehmerInnen der Veieinssport-Assistensten-Ausbildung ihr erstes von insgesamt vier Wochenenden. Um 9 Uhr am Samstag startete Marlies Endlicher den Lehrgang mit einer Begrüßung und Information über den Ablauf der Ausbildung. Am Samstag standen insgesamt 10 Unterrichtseinheiten mit den Inhalten "Vorstellungsrunde mit Gruppendynamischen Spielen, ein bewegter Einstieg zum Volleyball, Konfliktmanagment, Aufsichtspflicht und Jugendschutz" auf dem Plan. Am Sonntag absolvierten die TeilnehmerInnen 4 weitere Unterrichtseinheiten zu den Themen "Rolle vw/rw, Handstand, Rad".


Lehrgang Sofortmaßnahmen am Unfallort

12.01.2019 in Bissendorf

Am 12. Januar fand in Bissendorf ein Erste Hilfe Lehrgang mit insgesamt 34 TeilnehmerInnen statt, von denen 25 TeilnehmerInnen aktuell die Ausbildung zum Vereinssport-Assistenten absolvieren. Dieser Kurs wird zum einen für die Weiterbildung im Bereich Gesundheitssport benötigt, zum anderen ist es immer wichtig die Kenntnisse von Sofortmaßnamen am Unfallort aufzufrischen.


Lehrgang Kinderturnen

26.01.2019

Der Turnkreis OS-Land hatte am 26.01.2019 einen sehr interessanten Lehrgang zum Thema “Entwicklungspsychologische Grundlagen im Kinderturnen- was ist wann sinnvoll?” angeboten.
Das Interesse war grandios und der Lehrgang somit sehr gut besucht. Uschi Selchow von der Landesturnschule Melle frischte das Wissen der Anwesenden wieder auf, gab neue Impulse und zeigte, was man mit kleinen Abwandlungen zu ganz neuen Übungen machen kann. Außerdem wurde gezielt darauf hingearbeitet, wann ein Kind was können sollte, wie und wann sich die Bewegungen von der Grobform zur Feinform und Feinstform weiterentwickeln.
Neben den konditionellen Fähigkeiten wie Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit und Schnelligkeit wurden aber auch die Orientierungs-, Gleichgewichts-, Reaktions- und Rhythmusfähigkeiten bedacht.
Es wurde aber auch allen klar gemacht, dass es keine genauen Alters/Leistungsangaben gibt. Jedes Kind ist genau richtig, wie es ist. Jedes Kind entwickelt sich unterschiedlich und hat zu unterschiedliche Zeitpunkten einen Entwicklungsschub. Trotzdem waren die Informationen von Uschi sehr hilfreich, in welchem Alter ein Kind was können sollte. Es war ein sehr gelungener Lehrgang, der allen sehr viel Spaß gemacht hat.


Haltung und Bewegung

17.11.2018 in Bissendorf

Nackenschmerzen, verspannte Schultern und Rückenschmerzen kennt jeder. Fast 50% aller Deutschen haben damit zu tun. Meist sind wir selbst Schuld an diesen Problem, denn die Ursachen sind fast immer die selben: Fehlhaltungen, Bewegungsmangel, Überlastung und Älter werden. Weitere Ursachen können aber auch Rheuma, durch Unfall, Herzerkrankung, Tumore oder eine chronische Schmerzerkrankung sein. Um dieses an die Übungsleiter/innen weiter zu geben fand am 17.11. ein Lehrgang über Theorie und Praxis mit 16 Teilnehmerinnen in Bissendorf statt. Die Referentin Angie Kauss gelernte Krankenschwester, jetzt Fitnesstrainerin im Bereich Gesundheitssport „Haltung und Bewegung“, brachte aus dem Fach Yoga und Pilates viele Übungsbeispiele mit.


Kindermannschaftswettkämpfe Melle-Wittlage

17.11.2018 in Gesmold

Bei den Kindermannschaftswettkämpfen in Gesmold, am 17.11.2018, vom Turnkreis Osnabrück-Land nahmen 21 Mannschaften aus der Region Melle-Wittlage teil. Dort zeigten 95 Turnerinnen und Turner ihr Können an drei Geräten.

Erfolgreich nahmen Mannschaften vom Ausrichter SV Viktoria Gesmold, SC Melle 03, TSV Riemsloh, TV 01 Bohmte, SuS Buer und TSV Westerhausen-Föckinghausen teil. Zum Abschluss wurde jede Turnerin/ jeder Turner mit einer Medaille und Urkunde für seine Leistungen belohnt.


Ehemaligentreffen

in Melle

Die Ehemaligen und aktiven Ehrenamtlichen aus dem Turnkreis Os-Land trafen sich in der Landesturnschule Melle, zu einem gemeinsamen Nachmittag.Eduard Hoffmann, ehemaliger Vorsitzender und seine Frau Christa, Jutta Huismann, ehemalige Frauenvertreterin, Elke Tribukait, ehemalige Fachwartin Gerätturnen, Wilhelm Lüdeling, ehemals Öffentlichkeitsarbeit  und Johanna Unger, Ehefrau des ehemaligen Vorsitzenden Werner Unger, wurden von der Leiterin der LTS Beate Holzgrefe ganz herzlich begrüßt.Bei Kaffee und Kuchen, wurden Erinnerungen ausgetauscht. Die Aktiven, Marlies Pohlmann, Vorsitzende, Josefine Vossel, Erwachsene und Ältere, Marlies Endlicher, Oberturnwartin und Birgit Druck, Fachwartin Gerätturnen, berichteten von den Projekten des NTB, aber auch von der aktuellen Turnkreisarbeit. Ein reger Austausch aber auch wertvolle Tipps für die jetzige Arbeit wurden besprochen. Eine sehr interessante Besichtigung der LTS durch Sigrid Fischer-Eistert, rundete den kurzweiligen Nachmittag ab.


Bundespokal der Landesturnverbände im Turnkreis Osnabrück-Land

03.11.18 in Wellendorf

Die Turnerinnen aus dem Turnkreis Os-Land präsentierten sich erfolgreich in den niedersächsischen Auswahlmannschaften .

Die jüngere Mannschaft erzielte den 5. Platz, vor dem Sächsischen Turnverband und dem Hessischen Turnverband. Die ältere Mannschaft belegte den 2. Platz, hier gewann der Westfälische Turnerbund, der 3. Platz ging an den Badischen Turnerbund.

 


Kindermannschaftswettkämpfe

22.09.18 in Lechtingen

Am 22.09.2018 fanden in Lechtingen die Kreis-Kindermannschafts-wettkämpfe im Gerätturnen statt. In jeder Mannschaft turnten bis zu fünf Kinder. Jedes Kind turnte an drei Geräten. Zur Auswahl standen Bodenturnen, Sprung, Reck, Barren und Schwebebalken. Je nach Leistungsstand konnten die Übungen P1 bis P5 geturnt werden. Die neun besten Ergebnisse in jeder Mannschaft gingen dann in die Wertung. Alles lief reibungslos ab und die Kinder konnten ihre Erfolge feiern.

Die begehrten Platzierungen 1 bis 3 gingen an die Sportfreunde Lechtingen, den TuS Bad Rothenfelde, die SG Hankenberge-Wellendorf und den TuS Borgloh.


Powerman - der Männersporttag

18.08.18 in Bissendorf

Die Turnkreise Os-Land und Os-Stadt ,Marlies Endlicher und Maren Wenzel, haben in Zusammenarbeit mit dem NTB und dem KSB den Erlebnistag detailliert geplant.

Sie wollten den männlichen Teilnehmern Sportarten wie „ Funktionales-Training“, Pilates, Schulter-Nacken-Gymnastik oder das Europäische Fitnessabzeichen näher bringen.

Dr.med. Clemens Kruse unterstrich in seinem Referat wie wichtig der Sport im Alltag ist.

Die sportbegeisterten Männer belohnten sich nach Beendigung der schweißtreibenden Workshops mit anschließendem Grillen vor der Halle. Dabei war die einhellige Meinung, „wir sind im nächsten Jahr wieder dabei“!

Offizielle Kooperationspartner des NTB

Niedersächsischer Turner-Bund e.V.
Maschstraße 18 · 30169 Hannover
Tel.: (0511) 98097-0
E-Mail: info@NTBwelt.de

  • Folge uns auch auf:

#sportVEREINtuns