Kreismannschaftspokal der Turnerinnen 2020

Der Kreismannschaftspokal der Turnerinnen, wurde in diesem Jahr vom TuS Bergen ausgerichtet. Dabei war eine erfreuliche Entwicklung im Pflichtwettkampf der Nachwuchsturnerinnen zu verzeichnen, wo immerhin 8 Mannschaften an den Start gingen. Zudem wussten die jungen Turnerinnen mit ansprechenden Leistungen zu überzeugen. Anders sah in den Kürwettkämpfen der Größeren aus. Nur drei Mannschaften traten in der Leistungsklasse 4, dem leichtesten Kürwettkampf an. Die ebenfalls ausgeschriebene Leistungsklasse 3 war in diesem Jahr gar nicht besetzt. Einige Verein haben offensichtlich Schwierigkeiten die Mannschaften mit ausreichend Turnerinnen zu füllen. Die gezeigten Übungen waren aber durchweg auf einem guten Niveau und so ist bei den Kreiseinzelmeisterschaften am 1. März mit einem spannenden Wettkampf zu rechnen.

 

Ergebnisliste Kreismannschaftspokal 2020 Jahrgänge 2012 und jünger, Pflichtstufen P3 – P4 1.TuS Bergen, 150,50 Punkte Jahrg. 2012 u. 2011, Pflichtst. P3 – P5 1.TuS Bergen 156,50 Punkte 2.TSV Wietze 152,90 Punkte Jahrg. 2011 u. 2010, Pflichtst. P3 – P6 1.TuS Hermannsburg 168,55 Punkte 2.TuS Bergen 166,00 Punkte Jahrg. 2010 – 2008, Pflichtst. P4 – P7 1. TuS Bergen 173,35 Punkte 2.TSV Wietze 166,35 Punkte 3.MTV Fichte Winsen/ A. 156,90 Punkte Kür Leistungsklasse 4, Jahrg. 2010 – 2008 1. SSV Groß Hehlen 146,50 Punkte (Text Regina Miller, Hans-Jürgen Soltendieck; Bilder Gunda Thielecke)

Treffpunkt NTB - Weiterbildung zur Trainersuche am 18.3.2020, 19.00 Uhr in Scheuen

Es wird immer schwieriger sie zu finden: Trainer, Übungsleiter und Ehrenamtliche,die sich in unseren Vereinen engagieren. Gerade bei den "Fachkräften" wie die Trainer*innen ist dieses ein besonderes Problem. Hier wollen und müssen wir gemeinsam gegen diesen Trend gegenwirken und alle Möglichkeiten nutzen, um hier Erfolg zu haben. Alle Vereine im Turnkreis Celle sind deshalb am 18. März 2020 um 19.00 Uhr in Celle-Scheuen, Arlohstraße 16 (Sporthalle) zum Treffpunkt des NTB eingeladen, um gemeinsam Lösungen für fehlende Trainer*innen und Übungsleiter*innen zu finden. Anmeldung für die Veranstaltung an info@turnkreis-celle.de

Der NTB Turnkreis Celle feiert 2020 einen Kreisturntag der Superlative

Anzahlmäßig und prozentual die meisten Gymwelt-Vereine unter den 46 Turnkreisen des Niedersächsischen TurnerBundes e.V (NTB), auch der Turnbezirk Lüneburg hier mit 111 von insgesamt 394 Vereinen in ganz Niedersachsen führend, beeindruckende Leistungen der letzten 2 Jahre der Leistungs-Rhönradturnerinnen sowie die Vorführung vom Nachwuchs der Rhönrad-Abteilung des Gastgebers ESV Fortuna Celle e.V., prominente Gäste aus Politik und Sport sowie besondere Ehrungen zeichneten den diesjährigen Turntag des NTB-Turnkreis Celle aus. Die Halle 10 der CD-Kaserne gGmbH, der Trainingsstützpunkt der Leistungsgruppe der Rhönradturner des ESV, bildete die ideale Kulisse für das Parlament des NTB-Turnkreis Celle. Diese starteten dann nach einer kurzen Begrüßung durch Gunda Thielecke (Vorsitzende Turnkreis Celle) und dem Gastgeber Henry Aldag (Vorsitzender ESV Fortune) mit einer tollen Show. Einen Einblick in die Historie des Sportgerätes, die erstmalige Berührung des ESV 1936 damit und die kontinuierliche Betreuung der unterschiedlichsten Leistungsgruppen seit nunmehr 40 Jahre durch Susanne Lohse, unter deren Regie sogar mit Sabine Bierfreund im Jahre 2007 ein Weltmeistertitel errungen werden konnte und die selbst schon seit vielen Jahren neben Katharina Lohse (Vize Deutsche Meisterin in der Spiralkür) den Nachwuchs trainiert, gab anschließend Sabine Bierfreund, auch Fachwartin Rhönradturnen im TK Celle und Kampfrichterin des NTB. Sie hielt auch die Laudatio für die 5 besten Rhönradturnerinnen 2018/2019; Jody Wilsdorf: 2018 Landesmeisterin in der Musikkür, Silbermedaille im Sprung platziert bei Nordd. Meisterschaften und Nordd. Pokalwettkampf mit der Mannschaft, 2019 Landesmeisterin im Sprung und 4. In der Musikkür. Caroline Rothert-Schnell: 2019 2.Platz mit der nieders. A-Mannschaft beim Nordd. Pokalwettkampf und Gründung der anwesenden Showgruppe Nele Mohs: 2018 nach Wechsel in die Bundesklasse Vize-Landesmeisterin bei den Landesmeisterschaften und Vize-Landesbeste bei den Landesbestenwettkämpfen. 2019 Platzierte bei den Landesmeisterschaften und Nordd. Meisterschaften. Roya Freiwald: 2018 und 2019 in den jeweiligen Altersklassen Platzierte bei den Landesbestenwettkämpfen und Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft Lena Bierfreund: (die nächste Generation) belegte 2018 mit 6 Jahren in der Altersklasse 7/8 den 3.Platz bei den Landesmeisterschaften, den 4.Platz bei den Landesbestenwettkämpfen und wurde 6. Beim Nordd. Pokal. 2019 wurde sie bereits Vize-Landesmeisterin, errang beim Talentsichtungswettkampf und dem Nordd. Pokalwettkampf jeweils den 1. Platz. Beim Auswahlkadertraining im November 2019 wurde sie in den nieders. Landes D-Kader berufen. Alle erhielten für diese herausragenden Leistungen im Sport eine Urkunde sowie ein Präsent, die Trainerinnen Blumensträuße und die Showgruppe als Dank auch ein Präsent. Beeindruckend, das etwas andere Opening des Turntages mit der Show-Vorführung der Nachwuchs-Rhönradturnerinen, angeleitet und einstudiert von den Nachwuchs-Trainerinnen Jody Wilsdorf und Caroline Rothert-Schnell: Zitat des stellv. Landrates Ulrich Kaiser während seiner Grußworte. Hierin gingen er und auch der KSB-Vorsitzende Hartmut Ostermann auf den hohen gesellschaftlichen Wert und Nutzen der „Ehrenamtler und Freiwilligen Helfer“ ein und bedankten sich noch einmal explizit bei allen anwesenden für die vielen so geleisteten Stunden, ohne die ein Vereinsleben und die Erfolge so nicht möglich wäre. Hartmut Ostermann hob auch noch einmal hervor, dass der NTB-Turnkreis Celle auch im KSB Celle mit 14765 Mitgliedern der stärkste Fachverband ist und er die gute Zusammenarbeit sehr schätzt: Zitat! Im Parlamentarischen Teil würdigten 54 (126) Abgeordnete aus 26 (48) Vereinen sowie 27 Gäste mit ihrer Anwesenheit die Arbeit des 24köpfigen Turnkreis-Teams während der vergangenen 2 Jahre und ließen sich entsprechend berichten. „Neues aus dem Vereinsservice – Treffpunkt NTB Trainersuche“ titelte das Referat von NTB-Mitarbeiter Michael Fehst, in dem er zum Schluss alle Vereine zu einem kostenlosen Auftakt-Workshop am 18.03.2020 um 18 Uhr in den Seminarraum der Turnhalle Scheuen einlud. Daraus soll/kann ein fester Stammtisch entstehen. „Allerdings nahm er den Anwesenden die Hoffnung, dass er da mit einem Bus voll Trainer anreisen werde, die dann entsprechend verteilen würde“: Zitat Michael Fehst. Christoph Hannig, Vize-Präsident des NTB, ging in seinen Grußworten auf das vom 20.-24.05.2020 bevorstehende Groß-Event des NTB, das Erlebnis-Turnfest in Oldenburg ein – wo zwischen 6000 und 10000 aktive Turner/Sportler und Gäste erwartet werden. Anmeldungen und Informationen dazu unter www.erlebnisturnfest.de. Unter den üblichen Tagesordnungspunkten gestaltete der Turnkreis Celle auch dieses Mal wieder den TOP „Ehrungen“ - als Wertschätzung der geleisteten ehrenamtlichen Arbeit - ganz besonders. Alle 26 Gymwelt-Vereine wurden mit einem Schild ausgezeichnet, das an Aussenbereichen von Sportstätten, Vereinsheimen oder Geschäftsstellen sichtbar machen soll, wir sind ausgezeichneter Gymwelt-Verein! Wir haben gut ausgebildete lizensierte Übungsleiter und Trainer und halten ein qualifiziertes Sport-/ und Fitnessangebot vor! Übrigens können auch die übrigen 22 Vereine diese Auszeichnung noch erlangen! Desweiteren wurden „In Würdigung und Anerkennung langjähriger, verdienstvoller Tätigkeit“ mit der NTB-Kreisehrennadel, Urkunde und Blumenstrauß: ausgezeichnet: Christian Lange (TuS Eschede), Werner Stachetzki (Turnkreis Celle/TSV Wietze), Elke Menzel (TK Celle/TuS Bergen) Margrit Mende (TK Celle/SSV Gr.Hehlen) und Jessica Hubach (TK Celle/TuS Eversen-Sülze). Das ausgeschiedene Ausschussmitglied Ältere Inge Dahms (VfL Westercelle) wurde in Abwesenheit verabschiedet. Ihre Arbeit insbesondere um die 3000-Schritte Kampagne, die sie mit dem VfL Westercelle und vom Sport-KneippVerein Monika Nedeljko und Margrit Kalb hier in Celle vorangetrieben haben, wurde noch eine besondere Ehrung zuteil. Das Projekt des NTB „3.000 Schritte für die Gesundheit“ wurde in der Kategorie „Gesunde Lebensräume – Mitdenken und Mitgestalten“ mit dem Niedersächsischen Gesundheitspreis 2019 ausgezeichnet. Mit einer Ausfertigung dieser Urkunde und einem Blumenstrauß bedankte sich Gunda Thielecke für den Einsatz und gab es als Idee an die anderen Vereine weiter, so ältere Menschen in Bewegung zu bringen, die (noch) nicht in Vereinen organisiert sind. Nachdem die Abgeordneten auf Antrag des Kassenprüfers den noch verbleibenden Vorstand einstimmig die Entlastung erteilt hatten, konnten im TOP „Wahlen folgende Posten wieder bzw. auch neu besetzt werden: Stellv. Vorsitzende fachliche Arbeit Jessica Hubach, stellv. Vorsitzender Finanzen Matthias Hubach und stellv. Vorsitzende Ältere Gudrun Bachmann. Die bisherige Fachwartin Groupfitness/Aerobic Jacqueline Schäfer-Pulst und der Fachwart Wandern Werner Stachetzki standen wieder zur Verfügung und wurden jeweils wiedergewählt. Für den Beauftragten Öffentlichkeitsarbeit und Internet stellte sich erfreulicherweise Hans-Jürgen Soltendieck zur Wahl. Ein Zugang über unsere seit einigen Jahren bestehende Kooperation mit der Freiwilligenagentur Kellu. Zitat von Gunda Thielecke: „Es lohnt sich, einen langen Atem zu haben und nicht aufzugeben“. Hans arbeitet schon seit Oktober 2019 fleißig mit - man merkt es an dem nun wieder mit Leben gefüllten Interauftritt www.ntbwelt.de/celle. Ein Besuch lohnt sich. Wiederwahl hieß es auch für die Fachausschüsse Ältere –neu mit Sigrun Einsel- und Gesundheits- und Natursport –ohne Sigrun Einsel-; der bisherige Ausschuss Kinder und Jugend wurde nach dem beruflichen Weggang von Lara Braun und Merle-Marie Kempfert nicht neu besetzt. Die Anwesenden wurde nochmal auf die Dringlichkeit der Förderung des Kinder- und Jugendturnens hingewiesen und Werbung für die Mitarbeit egal in welcher Form gemacht. Mit der Wahl des Kassenprüfers Friedhelm Grochowski, einer stellv Kassenprüferin Sonja Requa, der Abgeordneten zum Landesturntag und zur Vollversammlung der NTJ ist das Team des NTB-Turnkreis Celle mit 24 Mitgliedern nun wieder komplett und voller Tatendrang. Gunda Thielecke hieß zum Schluss noch stellvertretend für die 45 „Neuen ÜbungsleiterInnen“ der letzten 2 Jahre Rosmarie Marten vom MTV Fichte Winsen/A mit einem Blumenstrauß herzlich willkommen, die sich ihre Lizenz im zarten Alter von 70 Jahren erarbeitet hat, bedankte sich beim stellv. Landrat, dem neuen Amtsleiter Marcel Ruthe, zuständig u.a. für den Sport sowie dem ebenfalls neuen Fachdienstleiter Sport der Stadt Celle Vedat Kadah für die große Unterstützung des Sports, beim Ausrichter ESV Fortuna und schloss die Sitzung nicht ohne noch zu einem anschließenden Erfahrungsaustausch und Möglichkeit für Fragen einzuladen, von der rege Gebrauch gemacht wurde. Text: Gunda Thielecke Bilder: Hans-Jürgen Soltendieck

Crossover-Turnnacht 6.0

26 Teilnehmer trafen sich am Wochenende in Vorwerk wieder zu einer Nacht der Turnsportarten. Schon mehrfach wurde diese Veranstaltung von und für Jugendliche aus dem Turnkreis Celle durchgeführt. Die Themen in diesem Jahr waren: Ropeskipping, Trampolinspringen und Turnen mit dem Airtrack. Das Besondere dieser Veranstaltung ist, dass junge Menschen nicht nur unterschiedliche Sportarten ausprobieren dürfen, sondern auch Kontakte zwischen den verschiedener Vereine geknüpft werden. Mit bereits 16 Jahren ist die Ausbildung zum Trainer C möglich, die Ausbildung zum Übungsleiter-Assistenten bereits mit 13 Jahren. Aus diesem Grund wurden erstmals Jugendliche der Jahrgänge 2008 zu dieser Veranstaltung zugelassen. Die mutige Entscheidung, die zum Teil erst elfjährigen Sportler mitzunehmen hat sich bewährt. Unterbrochen von einer Pizzapause begann die Crossover-Turnnacht mit Ropeskipping – wie immer angeleitet von Tina Hamburg und endete mit Trampolinspringen an drei Großgeräten, dem Doppelmini-Trampolin sowie einer 12 m langen Airtrack-Bahn angeleitet von der erst 16jährigen Janne Carl. Schon der Aufbau der Gerätelandschaft ging Hand in Hand und konnte ohne viel Anweisungen durchgeführt werden, weil alle Teilnehmer aufeinander achteten und wie selbstverständlich mit anfassten. Gunda Thielecke, erste Vorsitzende im Turnkreis Celle gab den Jugendlichen einen Überblick über Lehrgangsangebote für die Turnerjugend und berichtete von der Jugendbildungsstätte auf Baltrum. Regina Miller rundete das Angebot ab indem sie ihre Erfahrung als langjährige Gerätturn-Trainerin im TuS Hermannsburg zur Verfügung stellte und so zu Erfolgserlebnissen bei den Turnerinnen verhalf, die schon lange an Flic-Flac, Überschlag und Salto arbeiteten. Um 22:00 endtete die Veranstaltung und alle Jugendlichen konnten wohlbehalten und auch weitestgehend verletzungsfrei abgeholt werden. Auch in diesem Jahr stellte der ausrichtende SC Vorwerk die meisten Teilnehmer. Weiterhin nahmen Jugendliche aus den Vereinen MTV Müden, MTV Fichte Winsen, TuS Hermannsburg, SV Walle und TuS Hohne teil. (Text: Agnes Carl)

Feuerwerk der Turnkunst - OPUS verwirklicht einen Traum

Es ist die gelungene Verwirklichung eines Traums – in jeder Hinsicht. Das Feuerwerk der Turnkunst hat mit der OPUS Tournee 2020 einen gewaltigen Entwicklungsschritt gemacht. So groß, wie nie zuvor. Ihr musikalisches Konzept ist ein Meilenstein in der Geschichte von Europas erfolgreichster Turnshow und wird sich besonders nachhaltig auf die kommenden Tourneen auswirken. „Mein erster Weg nach der Premiere hat mich direkt zu unserem musikalischen Leiter Rick Jurthe geführt, um ihm meine Hochachtung für diese unglaubliche Leistung auszusprechen“, erinnert sich Produktionschef Wolfram Wehr-Reinhold. Zum ersten Mal wurde die gesamte Show vom ersten bis zum letzten Takt von einer Live-Band – den „Red Sox Peppers“ – begleitet. Mit bahnbrechendem Erfolg. Bereits mit dem Aufmarsch der Band-Mitglieder tauchte das Publikum ein in eine Welt voller atemberaubender Artistik und Akrobatik auf den Straßen von Paris. Die wunderschönen handgefertigten Kostüme, die Ausstrahlung der hochkarätigen Künstler, das bezaubernde Lichtkonzept, der individuelle und zugleich durchgängige Musikstil – all das verwandelte die Show in eine märchenhafte Geschichte, aus der jeder – egal, ob Zuschauer, Produktionsverantwortliche oder Künstler – erst nach dem begeisternden Finale wieder auftauchte. Es war regelrecht spürbar, dass OPUS jeden einzelnen Zuschauer tief bewegt hat. Daran hat selbst die Pause nach gut einer Stunde nicht gerüttelt. Im Gegenteil. Diese Viertelstunde war sogar notwendig, um Zeit und Gelegenheit zum Durchatmen zu geben und unterstrich zugleich die Zweiteilung der Show. „Nach der Pause ging es von den Straßen von Paris hinein in eine Welt der Party und Fröhlichkeit“, betont WehrReinhold. Und auch in diese wurde das Publikum durch den erneut schwungvollen Aufmarsch der „Red Sox Peppers“ sofort emotional hineingezogen. OPUS – das Werk eines Künstlers. Dieses Motto ist vollends aufgegangen. So gut, dass insbesondere das musikalische Konzept, das im gelungenen Zusammenspiel mit dem Ensemble und dem Lichtkonzept aber auch mit dem im Vintage-Stil gekleideten Mitgliedern des Geräteteams, so einzigartig funktioniert hat, seine Fortführung finden wird. HARD BEAT – Fortsetzung einer Erfolgsgeschichte In derselben Besetzung werden die „Red Sox Peppers“ auch die HARD BEAT Tournee 2021 in ein Gesamtkunstwerk verwandeln. Dabei werden die Verantwortlichen wieder einmal den bewährten Spagat vollführen. „Es wird nicht nur harte Klänge geben, sondern auch viel für das Herz dabei sein“, verrät Wolfram Wehr-Reinhold bereits jetzt. Welchen weiteren Meilenstein hinsichtlich der Bühnentechnik das Team zudem anstrebt, wird zu diesem Zeitpunkt jedoch noch ein Geheimnis bleiben. Fest steht: Auch HARD BEAT wird wiederum ein musikalisches Märchen erzählen. Doch bis dahin steht einmal mehr viel Arbeit voller Liebe, Kreativität und Enthusiasmus an. Rund 150 Teilnehmer aus den Vereinen TuS Eicklingen, TSV Wietze, MTV Langlingen, MTV Beedenbostel, VfL Westercelle, ESV Fortuna Celle, SC Vorwerk, TS Wienhausen, SportKneippVerein Celle, SSV Gr.Hehlen, SV Grün-Weiß Bannetze und SV Walle haben als Zuschauer an dieser grandiosen Veranstaltung teilgenommen und waren vollauf begeistert.

Fortbildungsveranstaltungen 2020

Interesse an einer Fortbildungsveranstaltung 2020? Das Angebot des NTB Turnkreis Celle ist auf den Seiten Lehrgänge/Ausbildungen und Lehrgänge/Fortbildungen aufgeführt. Einzelheiten zu den Veranstaltungen sind auf der Seite "Ausschreibungen der Veranstaltungen" ersichtlich.

Tanzt einfach mit - Singt einfach mit

Einfache Mitmachtänze, methodisch aufgebaut und vermittelt, war das Thema, das im Rahmen der Übungsleiterfortbildung beim Turnkreis Celle angeboten wurde. Getanzt wird zu zweit, zu dritt und in Gruppen - auch im Sitzen. Unter der Leitung von Gudrun Bachmann nahmen zehn Übungsleiterinnen aus sechs Sportvereinen des Landkreises Celle an dieser Fortbildung in der Sporthalle Scheuen teil. Zweimal jährlich wird diese Fortbildung durchgeführt. Ziel hierbei ist es, das Gelernte in den örtlichen Sport- und Turnvereinen umzusetzen und anzuwenden.

Offizielle Kooperationspartner des NTB