Gesunder Turnverein Niedersachsen

(GTN)

Hintergrund
Gesellschafts- und gesundheitspolitische Veränderungen prägen die Bewegungsangebote der Sportvereine, wobei die Ausgangs- und Problemlagen wohl bei jedem unterschiedlich sind. Welche Chancen und Möglichkeiten existieren, um Vereine gesundheitsorientiert, attraktiv und zeitgemäß zu gestalten? Und inwiefern kann der Gesundheitssport ein Motor für den zukunftsfähigen Verein sein?

 

Ziele
Das Pilotprojekt Gesunder Turnverein Niedersachsen (GTN) hat das Ziel, die Vereine so zu begleiten, dass sie die Chance bekommen, sich verstärkt als niedrigschwellige Gesundheits- und Bewegungszentren aufzustellen und sie bei dem Aufbau der dazugehörigen Kompetenzen zu unterstützen. Auch vor dem Hintergrund der derzeit noch vom Land Niedersachsen zu konkretisierenden Landesrahmenvereinbarungen des Präventionsgesetzes, das eine Gesundheitsförderung in den Lebenswelten vorsieht, ist es oberste Priorität, den Verein als starken Gesundheitspartner im Setting Kommune aufzustellen.


Pilotregionen
Der erste Schritt des NTB-Projektteams und des Kooperationspartners der AOK Niedersachsen war, die Pilotregionen einzugrenzen, in denen das Projekt umgesetzt werden soll. Die Turnkreise Osnabrück Stadt und Land, Schaumburg sowie Braunschweig wurden als Standorte ausgewählt, um den Turn- und Sportvereinen eine gezielte Unterstützung zu ermöglichen.


Nachhaltigkeit
Ziel des Projekts ist nicht nur, die Initiierung einer Vereinsstrukturentwicklung zu forcieren, sondern eine Weiterentwicklung dieser Strukturen und Kompetenzen sowohl im Verein als auch regional zu etablieren. Langfristig sollen Netzwerkstrukturen entstehen, die einen horizontalen Erfahrungsaustausch interessierter Vereine ermöglichen. Wünschenswert ist außerdem, zukünftig einen Beraterpool mit regelmäßigen Schulungen aufzubauen, um eine flächendeckende Unterstützung bei der zukunftsfähigen Ausrichtung der Vereine zu erwirken.

Offizielle Kooperationspartner des NTB