Mit voller Fahrt ins Saisonfinale

Erfolgreich zu Ende gegangen ist die Orientierungslaufsaison auf Landesebene. Beim Finale in Diekholzen wurden die Sieger der Landesrangliste ermittelt.

In 14 Kategorien war die Entscheidung vor dem letzten Rennen noch nicht gefallen, so Ranglistenführer Jens Struckmann. Ein Beleg dafür, dass das von ihm ausgearbeitete Konzept mit unterschiedlichen Wertigkeiten der Läufe funktioniert.

So wurde es allemal spannend beim Massenstartrennen, das der SV Hildesia Diekholzen tadellos rund um den Hildesheimer Aussichtsturm ausgerichtet hat. Und eben obwohl es ein Massenstartrennen war, passierte doch das Unglaubliche: Erstmals teilen sich zwei Läuferinnen das Trikot der Ranglistensiegerin in ihrer Altersklasse: Maren Strauß vom Gastgeberverein und Anna Weigert vom TV Jahn Wolfsburg querten die Ziellinie zeitgleich und gewannen damit auch über die Saison gerechnet punktgleich die Rangliste in der Damen 14.

Knapp wurde es in der Damen-Hauptklasse, wo sich Ann-Charlotte Spangenberg von der TG 1860 Münden auch ohne Tagessieg gerade so vor Birte Friedrichs vom MTV Seesen durchsetzte. Dafür gewann deren Vereinskamerad Ole Hennseler die Herren-Hauptklasse klar vor Sergei Roskop vom Braunschweiger MTV. Den Maria-Stübig-Gedächtnispokal als beste Altersklassenläuferin errang dieses Jahr Irmela Bergt vom TSV Fischerhude, die sich im letzten Moment hauchdünn vor Titelverteidigerin Birgitt Michel vom TV Jahn Wolfsburg durchsetzte.

Eike Bruns

Offizielle Kooperationspartner des NTB