Meisterschaftsentscheidung im Regierungsviertel

Die Landesmeisterschaften im Sprint-Orientierungslauf wurden am Sonntag in der Innenstadt von Hannover ausgetragen. Der TK aus der Landeshauptstadt hatte ein Jubiläum zum Anlass genommen, die Titelkämpfe auszurichten. Seit 50 Jahren hat der Verein Orientierungslauf in seinem Sportangebot.

Ein halbes Jahrhundert nach dieser Neuerung ging es nun kreuz und quer durch die Innenstadt von Hannover und vorbei an einigen entscheidenden Gebäuden. Führte der erste Lauf noch um den Niedersächsischen Landtag, ging es zum Auftakt des zweiten Laufes rund um das Rathaus. Die "Regierung" des Wettkampfes saß aber, wie konnte es anders sein, am Hauptsitz des TKH. Und damit nicht genug: Somit war quasi auch das Gelände des Landesverbandes, des Niedersächsischen Turner-Bundes, das Wettkampfzentrum.

Von dort aus erlebten die Teilnehmer in dem sehr gut gefüllten Starterfeld zwei eine tadellos organisierte Landesmeisterschaft bei nahezu idealen Bedingungen. Einige niedersächische Nachbarn nutzten die Gelegenheit, ebenfalls Punkte für die Deutsche Park Tour zu sammlen. Die Titel in den Hauptklassen gingen an Ann-Charlotte Spangenberg von der TG 1860 Münden und Sergej Roskop vom Braunschweiger MTV.

Eike Bruns

Offizielle Kooperationspartner des NTB