Eine echte Langstrecke: 2. Landesranglistenlauf in Altenau

Der 2. Landesranglistenlauf für Niedersachsen lockte am zweiten Juli-Sonntag mehr als 200 Starter in den Harz. Ein kleines Kernteam des MTK Bad Harzburg unter Wettkampfleiter Eike Bruns zauberte am Wochenende einen würdigen Lang-OL in das Kellwasser-Gebiet bei Altenau. Dank des großzügigen Platzangebotes im Start- und Zielbereich konnten sich die Teilnehmer mit gutem Abstand zueinander vor Ort aufhalten.

Obwohl die Fällarbeiten im Gelände seit der Deutschen Staffelmeisterschaft 2019 noch erheblich vorangeschritten sind, konnte Bahnleger Thilo Bruns schöne und anspruchsvolle Bahnen legen. Wie entscheidend eine lange Routenwahl im Harz sein kann, mussten einige Läufer mit großen Minutenverlusten erfahren. Wer allerdings die richtige Route gewählt hatte, wurde zumeist mit einer guten Platzierung belohnt. Die beiden erfolgreichsten Läufer der Hauptklassen waren Birte Friedrichs bei den Damen sowie Ole Hennseler bei den Herren. Beide konnten sich gegen starke Konkurrenz durchsetzen. So verwies Birte Friedrichs Ann-Charlotte Spangenberg von der TG Münden auf Platz zwei, gefolgt von Paula Starke (USV TU Dresden). Ole Hennseler (MTV Seesen) konnte sich gegen seinen Vereinskollegen Bjarne Friedrichs durchsetzen.

Wie Anspruchsvoll die Bahnen wirklich waren zeigt ein Blick auf die gesamte Ergebnisliste. In vielen Kategorien gehen die Laufzeiten nach den Spitzenläufern mit den oberen Platzierungen sehr weit auseinander.

Jetzt geht es erst mal in die Sommerpause. In Niedersachsen startet die Wettkampfsaison nach den Ferien gleich wieder mit einem Landesranglistenlauf über die Mitteldistanz in Münchehof bei Seesen am 30. August.

Joachim Stamer

Offizielle Kooperationspartner des NTB