25.03.2020 - Derzeitiger Umgang mit Fristen im Präventions- und Rehabilitationssport

Im Rehabilitationssport, Funktionsstraining und dem Präventionssport gelten normalerweise besondere Fristen. Durch die Aussetzung des Sportbetriebes können diese Fristen von Vereinsseite nicht eingehalten werden. Da wir in engen Kontakt mit den Kostenträgern stehen, haben wir die wichtigsten Informationen in einem Handout für Euch zusammengefasst:

 

 

Die wichtigsten Informationen in Kürze:

  • Keine Anträge auf Verlängerung notwendig, die Kostenträger werden unbürokratisch agieren
  • Vorauszahlungen durch die Kostenträger sind nicht möglich. Das Maßnahmenpaket der Bundesregierung oder der Notfall-Fond der Lotto-Sport-Stiftung sind hier zu erwähnen.
  • Auch bereits begonnene Präventionskurse können zu einem späteren Zeitpunkt abgeschlossen werden.

 

Für individuelle Fragestellungen steht Euch unsere Corona-Hotline zur Verfügung:

- Infos und Telefonnummer hier -

01.03.2020

Auch die Deutsche Rentenversicherung Bund hat ihre Kostensätze aktualisiert:

Rehabilitationssport + Reha Wasser, Rehabilitationssport in Kindergruppen und Kinderherzgruppen (+Wasser) haben seit dem 01.03.2020 höhere Abrechnungssätze.

 

HIER nachzulesen.

07.01.2020

Seit dem 01.01.2020 gibt es neue Vergütungssätze in der Nachsorge. Sowohl beim Rehabilitationssport als auch beim Funktionstraining wurden die Sätze des vdek (Verband der Ersatzkassen e.V.) auf das Nievau der Primärkassen von 5,40 € auf 5,45 € erhöht. Bitte beachtet es bei der Abrechnung.

Ihr findet die neuen Dokumente diesbezüglich unter "Downloads" Übersicht der Vergütungen.

Bei weiteren Fragen wendet euch an info@ntbwelt.de

Offizielle Kooperationspartner des NTB