Erlebnis Turnfest 2020: Olympia made in Niedersachsen

News

Bald ist es wieder soweit: Die Olympischen Spiele werden in diesem Jahr in Tokio Menschen unterschiedlichster Nationen zusammenbringen. Sie werden um Erfolge und Medaillen kämpfen. Doch sie werden auch dieses grandiose Gefühl von Gemeinschaft und „dabei sein ist alles“ erleben. Unter ihnen werden auch niedersächsische Sportler, wie Gerätturner Andreas Toba und Leichtathletin Ruth Spelmeyer, sein. Gemeinschaft und große Emotionen werden diese beiden aber nicht nur in Tokio erleben, sondern zuvor schon beim Erlebnis Turnfest in Oldenburg. Denn sie sind unsere Turnfest-Botschafter. Und auch die Vorsitzenden des Organisationskomitees Heiner Bartling und Lutz Alefsen wissen: „Was bei den Olympischen Spielen die Eröffnungsfeier, sind beim Erlebnis Turnfest die Eröffnungsshow und die Stadiongala.“ Dieses Mal lädt Oldenburg vom 20. bis 24. Mai viele tausend Teilnehmer, Besucher und Zuschauer dazu ein, eben jenes „dabei sein ist alles“ – gewissermaßen die Olympischen Spiele des Breitensports in Norddeutschland – zu erleben.

Es ist diese einzigartige Atmosphäre, die Norddeutschlands größtes Breitensportfest so unvergleichlich macht. Strahlende Gesichter, wohin das Auge reicht, neugierige Kinder, staunende Erwachsene, überaus aktive Ältere – das Erlebnis Turnfest wird auch in diesem Jahr zahllose Menschen in seinen Bann ziehen. Es ist dieses herzergreifende Gefühl, gemeinsam mit Gleichgesinnten das Turnen zu feiern. „Dabei sein ist alles“ – und es kann tatsächlich jeder dabei sein. Als Wettkämpferin, die nach dem sportlichen Erfolg gemeinsam mit ihren Freunden aus dem Verein das abendliche Bühnenprogramm genießt, als Volunteer, der sich um die Gemeinschaftsunterkünfte kümmert, oder als Teil einer Showgruppe, die vielleicht zum allerersten Mal ihr Können auf einer Bühne zeigt. Sie alle werden durch die Straßen Oldenburgs ziehen und das unnachahmliche Turnfestfeeling spüren und erleben.

Dabei sein ist alles: Beim Erlebnis Turnfest steht Gänsehautgefühl im Mittelpunkt. Fairness und Miteinander sind die Gründe, warum Turnerinnen und Turner sich treffen. Nirgendwo sonst fiebern Sportler auch mit ihren vermeintlichen Konkurrenten mit, feuern sich gegenseitig an, freuen und leiden gemeinsam. Sie lernen neue Sportarten kennen und probieren sie aus. Sie schließen Freundschaften, sie stecken eine ganze Stadt mit ihrem positiven Lebensgefühl an. Das Erlebnis Turnfest ist genau das: ein grandioses Erlebnis.

Ein Verein, der das Erlebnis Turnfest bereits jetzt lebt, wie kaum ein Zweiter, ist der Bürgerfelder Turnerbund (BTB) in Oldenburg. Der gesamte Verein hat sich dem Turnfest-Slogan „Der Moment, den Du liebst“ verschreiben. Alle Abteilungen und Sparten sind im „Turnfestfieber“ und üben nicht nur fleißig den Turnfest-Tanz, sondern bereiten sich auch intensiv auf dieses Groß-Event vor. „Zum einen werden viele unserer Mitglieder aktiv am Erlebnis Turnfest teilnehmen – zum anderen werden in unserer Sporthalle auch tolle Wettbewerbe im Bereich Gymnastik & Dance ausgetragen“, freut sich BTB-Geschäftsführer Ronald Fischer.

Aus Niedersachsen nach Tokio

Im olympischen Jahr 2020 scheint es erstmalig eine ganz besondere Verbindung zwischen dem Erlebnis Turnfest und den Olympischen Spielen in Tokio zu geben. Die Macher des „Feuerwerk der Turnkunst“ – die Turn- und Sportfördergesellschaft (TSF) – zeichnen in diesem Jahr für die Eröffnungsshow in Oldenburg verantwortlich und haben zudem erstmalig den Zuschlag für die Choreografie der FIG-Gala bei den Olympischen Spielen in Tokio erhalten. Dort werden die besten und erfolgreichsten Turner choreografisch zu einer mitreißenden Show verknüpft und sowohl in einer ausverkauften Halle in Tokio sowie vor Millionen Fernsehzuschauern den Zauber des Turnens präsentieren – womöglich sogar mit Niedersachsens erfolgreichstem und showerprobten Gerätturner Andreas Toba. So gesehen, gibt es 2020 tatsächlich mehr als einmal „Olympia made in Niedersachsen“.

Das Erlebnis Turnfest in wenigen Worten

Es wird groß, es wird bunt, es wird vielseitig und voller Abenteuer und Erlebnisse. Das Erlebnis Turnfest vom 20. bis 24. Mai 2020 in Oldenburg – das größte Breitensportevent Norddeutschlands – bringt über Himmelfahrt Turn-, Bewegungs-Kultur- und Feierfans unter dem Turnfest-Motto: „Der Moment, den Du liebst!“ zusammen.

Rund 12.000 Teilnehmer und über 200.000 Besucher werden Oldenburg rocken. Das vielfältige Programm aus Turnen, Show und Party hält für alle Altersgruppen fünf ereignisreiche Tage bereit. Man kann tolle Mitmachangebote besuchen, spannende Veranstaltungen sehen ein faszinierendes Bühnenprogramm erleben, ganz viel ausprobieren und unendlich viele neue Erfahrungen sammeln. Die Stadt ist eine der absoluten „Turn-Hauptstädte“ Niedersachsens und bestens geeignet für ein grandioses Erlebnis Turnfest.

Das Erlebnis Turnfest wird gefördert von der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung, dem Land Niedersachsen, dem LandesSportBund Niedersachsen, der Stadt Oldenburg, der Landessparkasse zu Oldenburg, Volkswagen, AOK Niedersachsen, NDR und der Nordwest-Zeitung.

Meldeschluss für Teilnehmer:
25.03.2020

Hinweis:
Tagestickets können auch noch während der Veranstaltungstage erworben werden.

Infos und Anmeldungen:
www.erlebnisturnfest.de

 

Foto: minkusimages

 

Offizielle Kooperationspartner des NTB