Projekt "3000 Schritte"

erhält Niedersächsischen Gesundheitspreis

Herausragende Auszeichnung für das Projekt „3000 Schritte“ des Niedersächsischen Turner-Bundes (NTB). Am 16.12. erhielt unser einzigartiges Projekt zur Förderung von Bewegung im Alter im Alten Rathaus Hannover den Preis in der Kategorie „Gesunde Lebensräume Mitdenken und Mitgestalten“. Im Beisein der Niedersächsischen Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Dr. Carola Reimann, nahmen NTB-Geschäftsführer Vereinsentwicklung Olaf Jähner und Projektkoordinatorin Tina Pfitzner im Namen des NTB und aller beteiligten Vereine, Städte und Institutionen den Preis entgegen. „Ich bin stolz und dankbar, dass wir diese Auszeichnung erhalten und ich bin sicher, dass dies unserem Anliegen, die Älteren in unserer Gesellschaft zu stärken, noch mehr Nachdruck verleiht“ so Tina Pfitzner bei der Preisverleihung.

Der Gesundheitspreis

Der Gesundheitspreis wird jährlich ausgelobt vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, dem Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, der AOK Niedersachsen, der Apothekerkammer Niedersachsen sowie von der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen. Der Gesundheitspreis wird In drei Preiskategorien ausgeschrieben und ist mit jeweils 5.000,- Euro Preisgeld je Kategorie dotiert. Insgesamt haben sich 49 Projekte für den Gesundheitspreis beworben.

Das NTB-Projekt „3000 Schritte“

Mit dem Projekt „3000 Schritte“ möchte der NTB ältere Menschen in die Stadtteilarbeit und die letztendlich in die Turnvereine integrieren und somit Bewegung im Alter fördern. Ein Mitgliedsverein des NTB, der als Projektträger fungiert, organisiert gemeinsam mit verschiedenen Netzwerkpartnern (Pflegeeinrichtungen, Begegnungsstätten, Kirchengemeinden, etc.) zumeist ehrenamtlich ein angemessenes Bewegungsangebot für ältere Mitmenschen in seinem Stadtteil. Speziell ausgearbeitete, barrierefreie „Spaziergehroute“ mit dem Angebot einer Bewegungsbegleitung bietet älteren Menschen eine niedrigschwellige und kostenfreie Möglichkeit, sich im Alltag zu bewegen und Gemeinschaft zu erfahren.

Das Projekt „3000 Schritte“ ist nicht nur als reines Bewegungs- und Sportprojekt zu sehen, sondern darüber hinaus als Projekt mit sozial integrativem Charakter im Stadtteil und zur Vernetzung von Akteuren mit dem Schwerpunkt ältere Menschen. Das Projekt startete 2016 als Pilotprojekt in Braunschweig. Mittlerweile sind 16 Standorte in Niedersachsen aktiv, viele weitere Standorte sind in Vorbereitung.

Auf dem Foto - von links: (Copyright: Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung/Holger Hollemann)
Jan Seeger (Mitglied des Vorstandes der AOK Niedersachsen)
Tina Pfitzner (Projektkoordinatorin 3000 Schritte)
Lothar Peters (TuS Wunstorf)
Ursula Runge (TuS Wunstorf)
Günter Kaufmann (NTB-Leiter Bildung)
Olaf Jähner (NTB-Geschäftsführer Vereinsentwicklung)
Dr. Carola Reimann (Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung)


Weitere Informationen

  • Standorte

    2016/2017 startete das Projekt 3000 Schritte an den Pilotstandorten Braunschweig und Celle. Weitere Standorte kommen kontinuierlich hinzu.

     

    Standort Projektpartner Broschüre
    Achim TSV Achim e.V., TSV Uesen e.V., TV Baden e.V., Stadt Achim, Bürgerstiftung Achim, Kreissparkasse Verden, Landessportbund Niedersachsen, Mittelweser_Touristik GmbH Download
    Bad Bodenteich TuS Bodenteich, Turnkreis Uelzen, Evangelische Kirchengemeinde St. Petri  
    Braunschweig - Am Wasserturm BTSV Eintracht von 1895 e.V., DRK Kreisverband Braunschweig-Salzgitter Download
    Braunschweig - Rund ums Eintracht-Stadion BTSV Eintracht von 1895 e.V., Nibelungen-Wohnbau-GmbH, Braunschweiger Baugenossenschaft eG Download
    Braunschweig - Heidberg BTSV Eintracht von 1895 e.V., Pflegeschule mediterra, AWO-Pflegeeinrichtung, Nibelungen Wohnungsbau GmbH, BBG Wohnen in Braunschweig, 

    Download

    Celle VfL Westercelle e.V. , Kneipp Verein Celle e.V., Mehrgenerationenhaus Celle Download
    Cuxhaven Grodener Sportverein, St. Abundus Gemeinde  
    Einbeck Einbecker Sportverein, Lions Club, Kneippverein, Landfrauen im Altkreis Einbeck, DRK, BBS Einbeck Download
    Elsfleth Elsflether Turnerbund, Ambulantes Pflegeteam Sandvoß, Turnkreis Wesermarsch Download
    Hameln TC Hameln, DRK Kreisverband Weserbergland und Ortsverband Hameln, Turnkreis Hameln-Pyrmont, KSB Hameln  
    Hannover EpiphaniasSportGemeinschaft e.V., Spats e.V., Senior*innen-Aktiv-Zentrum  
    Hess. Oldendorf VfL Hessisch Oldendorf e.V., DRK-Kreisverband Weserbergland und Orstverband, Verein für Kinder- und Jugendarbeit, Seniorenbeirat der Stadt Hess. Oldendorf  
    Göttingen TuSpo Weende, Turnkreis Göttingen  
    Vorsfelde MTV Vorsfelde, Senioren- und Pflegestützpunkt, Mehrgenerationenhaus  
    Wunstorf TuS Wunstorf, Bewegungsnetzwerk 50plus, Stadt Wunstorf, Stadtsparkasse Wunstorf, KRH Psychiatrie Wunstorf, LionsClub Steinhuder Meer, Diakonische Altenhilfe, Stiftskirche Wunstorf, AOK Download
    Oldenburg Bürgerfelder Turnerbund von 1892 e.V., Caritas - Seniorentreffpunkt im Pavillon, Stadtsportbund Oldenburg, Turnkreis Oldenburg, Projekt „Gesund aufwachsen und leben in Oldenburg“ Download
    Wolfsburg - Hattorf GSV Wolfsburg e.V., Turnkreis Wolfsburg, Projekt "bewegt begegnen", Generationen Begegnungszentrum - die Plantage, Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen Download
         
  • Ausbildung BewegungsbegleiterIn

    Die Qualifizierungsmaßnahme (15 Lehreinheiten) richtet sich an ehrenamtlich Engagierte in Sportvereinen des NTB, die Interesse daran haben die Vereinsangebote im Rahmen der 3000 Schritte-Projekte zu unterstützen sowie an MitarbeiterInnen und Auszubildende von Pflege- und Betreuungseinrichtungen, die Partner von "3000 Schritte"-Projekten sind. Die Teilnehmenden müssen nicht zwingend Erfahrungen im Sportbereich haben. Sie werden für die Aufgabe geschult, Spaziergehangebote mit körperlicher und geistiger Aktivierung zu planen und zu begleiten. 

    Die BewegungsbegleiterInnen erhalten ein Handbuch mit Anleitungen für abwechslungsreiche und dauerhafte Angebote sowie ein Manual mit den Inhalten der Schulung und hilfreichen Tipps für die Anleitung des Bewegungsangebots.


    Termine:

    Sobald die nächsten Termine und Veranstaltungsorte feststehen, werden sie hier veröffentlicht.

     

    Anmeldung

    Interessierte wenden sich bitte per Email an info@3000-Schritte.de.

    Hinweis

    Voraussetzung zum Erhalt eines Zertifikats ist der Nachweis einer aktuellen Erste-Hilfe-Ausbildung (nicht älter als 2 Jahre).

  • Aus dem Projekt

    September 2019
    Der erste Schritt … komm einfach mit!
    Übungsleiter*innen berichten, dass sie während der Spaziergänge und Aktivierungsübungen im öffentlichen Raum häufig von Passanten angesprochen werden. Darum tragen die 3000 Schritte-Gruppen seit September 2019 immer einige Exemplare dieser Postkarte bei sich. So können interessierte Menschen direkt eingeladen werden.

    August 2019
    "3000 Schritte" - Thema der Sturzprophylaxe
    Schüler*innen einer Altenpflegeschule unterstützen die Teilnehmer*‘innen im Rahmen der „Lernsituation Sturzprophylaxe“ bei den ersten Erfahrungen mit Schrittzählern.

    Die Schüler*innen haben darüber hinaus die Aufgabe, einen Zusammenhang zwischen dem Thema Sturzprophylaxe und dem Bewegungsangebot „3000 Schritte“ herzustellen.

    15.07.2019
    Seit Juli 2019 werden 3000 Schritte-Vereine nach und nach mit Schrittzählern ausgestattet.

    Juni 2019 
    Unser Projekt „3000 Schritte“ darf das „Wir sind IN FORM“-Logo tragen, welches von Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft sowie des Bundesministeriums für Gesundheit vergeben wird.

    21.05.2019
    Die Stimmung hätte nicht besser sein können bei der Vorstellung des 3000 Schritte-Projektes beim BTB Oldenburg ...
    Hier geht es zum Bericht in der NWZ vom 22.05.2019
    Ab sofort zweimal in der Woche findet das Angebot statt. Am Montagvormittag wird beim BTB gestartet und am Donnerstagnachmittag ist Start beim Caritas-Seniorentreffpunkt.

    09.05.2019
    Auftaktveranstaltung des dritten Braunschweiger 3000 Schritte Projektes
    vor dem Nachbarschaftsladen 'im Herzen des Heidbergs'

    27.04.2019
    Auftaktveranstaltung in Wunstorf
    Offizieller Start der 3000 Schritte Spaziergänge in Wunstorf bei bestem Wetter auf dem Kirchplatz. 

    Hier geht es zum Bericht im Wunstorfer Stadtanzeiger vom 02.05.2019.



    "Ich laufe jeden Tag", berichtet Frau Wolter. Sie ist mit 97 Jahren die älteste Teilnehmerin der Auftaktveranstaltung in Wunstorf. Und sehr wahrscheinlich die älteste Teilnehmerin der landesweiten 3000 Schritte Projekte. 

    21.04.2019
    Von klein bis groß, von jung bis alt, vom Rollator bis zum Roller
    Die Auftaktveranstaltung in Hattorf findet generationsübergreifend bei strahlendem Sonnenschein statt.

    24.03.2019
    Zusammenarbeit mit dem Projekt „Gesund aufwachsen und leben in Oldenburg“
    (Gesundheitsamt, Techniker-Krankenkasse und Stadtsportbund)

    Das Oldenburger Projekt hat die Gesundheitsförderung der SeniorInnen ab 65 im Fokus. Dazu passt das 3000 Schritte Projekt hervorragend.
    Umgesetzt wird die erste 3000 Schritte-Route in Oldenburg vom BTB-Bürgerfelder Turnerbund, Stadtsportbund und dem Caritas Senioren Treffpunkt.

    21.03.2019
    Auftakt der "3000 Schritte in Wunstorf"
    am 27. April, 11 Uhr, vor der Stadtkirche Wunstorf.
    Den ganzen Beitrag der "Leine Zeitung" vom 21.03.2019 gibt es hier: 
    http://www.haz.de/Umland/Wunstorf/Wunstorf-Neues-Programm-von-TUS-und-Bewegungsnetzwerk-fuer-3000-Schritte-pro-Tag

    und hier der Flyer mit Informationen zur Auftaktveranstaltung als pdf zum Download

     

    10.03.2019

    In Hattdorf kann es losGEHEN
    Die Broschüre ist fertig.
    Die Auftaktveranstaltung findet am 24. April 2019 um 14 Uhr im Generationen Begegnungszentrum "die Plantage" in Hattdorf statt.

    12.02.2019
    3 Vereine für 3000 Schritte in Achim

    In Achim wird ein regionales Pilotprojekt von drei Sportvereinen gemeinsam umgesetzt. So können Erfahrungen gesammelt und die Projektarbeit auf möglichst viele Schultern verteilt werden.
    Das finden wir nicht nur erwähnenswert, sondern auch nachahmenswert. 

    19.01.2019
    Neue Bewegungsbegleiter beim TuS Wunstorf
    Unter den 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die an dieser Qualifizierungsmaßnahme teilgenommen haben, waren 8 aktive Vereinsmitglieder des TuS Wunstorf die zukünftig das 3000 Schritte-Projekt in Wunstorf unterstützen werden. Herzlichen Dank für dieses Engagement und für die tolle Unterstützung des "Bewegungsnetzwerk Wunstof 50plus".

    26.11.2018
    Pflegeschule unterstützt bei der Planung einer 3000-Schritte-Route
    Für die Umsetzung eines 3000 Schritte-Projekts erforschten zukünftige Pflegefachkräfte einen Stadtteil in Braunschweig. Im Fokus waren Objekte von besonderem Interesse, die als Routenpunkte geeignet sind. Recherchiert wurde insbesondere unter dem Aspekt der Barrierefreiheit. Mit Unterstützung einer Heimatpflegerin wurden die Ergebnisse den beteiligten Projektpartnern präsentiert und das erarbeitete Material anschließend dem Sportverein für die Gestaltung einer Broschüre zur Verfügung gestellt.

    5./6.10.2018
    Generationsübergreifende Unterstützung 
    Qualifizierungsmaßnahme Bewegungsbegleiter
    Die 3000-Schritte Projekte in Braunschweig erfahren Unterstützung aus allen Generationen. Der jüngste zukünftige Begleiter der Spaziergänge wurde 1994 und der älteste wurde 1947 geboren. Die TeilnehmerInnen der Qualifizierungsmaßnahme für interessierte UnterstützerInnen im Oktober profitierten (nach eigenen Aussagen) sehr von der besonderen Atmosphäre, den vielfältigen Erfahrungen und Erwartungen. 

    23. Juni 2018
    3000 Schritte durch Heiligendorf zum Thema "Segenssprüche alter Fachwerkhäuser"
    Eine großartige Idee der Kampagne "bewegt begegnen" in Wolfsburg. Und was für eine schöne Wortspielerei beim Motto "3000 Schritte für die GEHsundeheit".

    6. Juni 2018
    Übergabe der BewegungsbegleiterInnen-Zertifikate an 15 SchülerInnen der BBS Einbeck
    Die SchülerInnen im 2. Ausbildungsjahr der Ausbildung zu Examinierten AltenpflegerInnen nahmen an der Ausbildung zum/zur BewegungsbegleiterIn teil. Inkludiert in die Ausbildung waren auch drei Hopsitationsstunden beim 3000-Schritte-Angebot in Einbeck. Das Angebot wird dort vom Lions Club sowie dem ESV Einbecker Sportverein durchgeführt. Die SchülerInnen und die TeilnehmerInnen des Projektes haben die gemeinsame Zeit als sehr bereichernd empfunden. Geplant ist, dass die neuen BewegegungsbegleiterInnen nach Absprache bei den regelmäßigen Spaziergängen in Einbeck unterstützen und dass nach und nach Einbecker Pflegeeinrichtungen in das Projekt eingebunden werden. Wir gratulieren den 15 neuen BewegungsbegleiterInnen und wünschen viel Spaß bei allen Spaziergängen!

     

Impressionen


Projektunterstützer

gefördert durch:

Offizielle Kooperationspartner des NTB